Shrek (Schaf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shrek 2009, ungeschoren

Shrek (* etwa 1994; † 6. Juni 2011) war ein Merinoschaf in Neuseeland, das landesweite Bekanntheit erlangte.

Shrek war eines von 17.000 Schafen auf einer 11.000 Hektar großen Farm in Tarra.[1] Ihm gelang es bis 2004 sechs Jahre lang, dem Scheren zu entgehen, indem es sich in Höhlen versteckte. Fernsehübertragungen seiner Ergreifung und der anschließenden Schur, die ebenso live übertragen wurde, brachte ihm enorme Popularität ein. Als es geschoren wurde, kamen 27 kg Wolle zusammen.[2]

Im Mai 2004 traf es im neuseeländischen Parlament mit Premierministerin Helen Clark zusammen.[3][4] Durch Tourneen verdiente sein Besitzer John Perriam pro Auftritt 16.000 Neuseeland-Dollar, wovon er rund 150.000 Dollar an die Neuseeländische Kinderkrebshilfe spendete.[5] Ferner wurde Shrek Hauptfigur mehrerer Kinderbücher.[6]

Am 6. Juni 2011 wurde es auf tierärztlichen Rat hin eingeschläfert.[5][6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Sechs Jahre ungeschoren davongekommen. Neuseeländisches Schaf mit 27 Kilogramm Wolle entdeckt. NZZ Online, 20. April 2004 Online
  • Alexander Schwabe: Rassenkonflikt in Neuseeland. Das Schaf Shrek und der Kampf der Maori. Spiegel Online, 5. Juli 2004, Online
  • Medienstar aus der Höhle ORF, 7. Juni 2011, Online
  • TVNZ: Fernsehauftritte von Shrek

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Shrek – Neuseelands berühmtestes Schaf ist tot Welt Online vom 7. Juni 2011
  2. Das berühmteste Schaf von Neuseeland ist tot DiePresse.com vom 7. Juni 2011
  3. Celebrity sheep meets NZ leader (Englisch), BBC. 3. Mai 2004. Abgerufen am 7. Juni 2011. 
  4. Southland Shrek's sheep romance fizzles (Englisch), New Zealand Herald. 14. November 2005. Abgerufen am 7. Juni 2011. 
  5. a b "Möge die Wolle mit dir sein." In: tagesschau.de, 7. Juni 2011 (Version vom 10. Januar 2012 im Internet Archive)
  6. a b Berühmtestes Schaf Neuseelands gestorben derstandard.at vom 7. Juni 2011