Shut Up and Drive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shut Up and Drive
Rihanna
Veröffentlichung Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 12. Juni 2007
Europaische UnionEuropäische Union 24. August 2007
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 27. August 2007
Länge 3:33
Genre(s) Pop-Rock[1]
Text Carl Sturken, Evan Rogers, Bernard Sumner, Peter Hook, Stephen Paul David Morris, Gilian Gilbert
Musik Carl Sturken, Evan Rogers
Auszeichnung(en) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Platin
Album Good Girl Gone Bad

Shut Up and Drive ist die zweite bzw. vierte Single der R&B-Sängerin Rihanna aus ihrem dritten Album Good Girl Gone Bad. Das Lied wurde von Carl Sturken, Evan Rogers, Bernard Sumner, Peter Hook, Stephen Paul David Morris und Gilian Gilbert geschrieben und von Carl Sturken und Evan Rogers produziert. Das Lied wurde am 12. Juni als zweite Single des Albums in den USA veröffentlicht.[2] Das Lied samplet die Melodie von New Orders Blue Monday mit einem rockigen Sound.[3] Das Lied wurde Rihannas siebter Nummer-eins-Hit in den amerikanischen Dance-Charts.[4]

Kritik[Bearbeiten]

Das Lied wurde von Musikkritikern positiv aufgenommen.[5][6]

Shut Up and Drive gewann bei den People's Choice Awards den Preis in der Kategorie "Most Popular R&B Song".[7]

Musikvideo[Bearbeiten]

Die Regie zum Musikvideo übernahm Anthony Mandler, die Choreografie Tina Landon. Am Anfang des Videos fährt Rihanna einen Ferrari F430 in eine Garage bzw. Werkstatt.[8][9]

Das Musikvideo wurde in der tschechischen Hauptstadt Prag gedreht.[10]

Charts[Bearbeiten]

Shut Up and Drive debütierte auf Platz 88 der amerikanischen Billboard Hot 100 und erreichte nach wenigen Wochen Platz 15, als ihr Hit Umbrella auf Platz 1 stand, jedoch konnte Shut Up and Drive nicht an den Erfolg von Umbrella anknüpfen.[11] Das Lied wurde Rihannas siebter Nummer-eins-Hit in den Hot Dance Club Play Charts (8. Dezember 2007). Sie hält damit den Rekord für die zweitmeisten Nummer-eins-Platzierungen hintereinander, Madonna und Janet Jackson stehen noch vor ihr. Bis Heute haben sich in den USA über 3,26 Millionen Einheiten des Liedes verkauft, außerdem wurde der Titel von der RIAA mit Platin ausgezeichnet.

In Europa konnte das Lied noch größere Erfolge feiern und erreichte die Top-Ten in Deutschland und im Vereinigten Königreich; dort wurde es Rihannas fünfter aufeinander folgende Top-Ten-Hit. Bis heute hat sich das Lied im Vereinigten Königreich über 235.000 Mal verkauft.

Platzierungen[Bearbeiten]

Chart (2007–2008) Höchst-
position
Auszeichnungen
OsterreichÖsterreich Österreich 31
(12 Wochen)
DeutschlandDeutschland Deutschland 6
(14 Wochen)
SchweizSchweiz Schweiz 14
(19 Wochen)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 5
(31 Wochen)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 15
(20 Wochen)
Platin-Schallplatte

Jahrescharts[Bearbeiten]

Chart (2008) Platzierung
DeutschlandDeutschland Deutschland[12] 67

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bill Lamb: Rihanna - Shut Up and Drive. In: About.com. The New York Times Company. Abgerufen am 9. November 2009.
  2. Jay-Z Sued (Twice), Plus Lindsay, Harry Potter, White Stripes, Rihanna, Justin & More, In For The Record. MTV. 23. Mai 2007. Abgerufen am 30. Januar 2011.
  3. [1] AllMusic.com
  4. Good Girl Gone Bad Rihanna at AllMusic. AllMusic. Abgerufen am 30 January 2011.
  5. Cinquemani, Sal. "Music Review: Rihanna: Good Girl Gone Bad". Slant Magazine. 22. Mai 2007. Abgerufen am 12. Juni 2007.
  6. Dugue, Rodney. "Mediocre Girl Gone Good". The Village Voice. 5. Juni 2007. Abgerufen am 12. Juni 2007.
  7. Chart Beat (Version vom 4. Dezember 2007 im Internet Archive)
  8. IMCDb.org: Škoda 130 Rapid VR6 'Rabbit' tuned in "Rihanna: Shut Up and Drive, 2007"
  9. Skoda Rapid Info Page. tuningscene.cz. Abgerufen am 30. Januar 2011.
  10. The Outside Organisation - Clients - consultancy - Rihanna - ‘Shut Up And Drive’ The Single: 27th August 2007
  11. Jonathan Cohen, "Rihanna's 'Umbrella' Reigns Again Atop Hot 100", Billboard.com, June 14, 2007.
  12. End of year charts 2008 MTV Germany. MTV. Abgerufen am 30. Januar 2011.