Shuttle Inc.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Shuttle Inc)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shuttle Inc.
Shuttle-Logo
Rechtsform Corporation
Sitz Taipeh, China RepublikRepublik China Republik China
Branche Informationstechnik
Produkte Personal Computer, Mainboards, Tablets, StoragelösungenVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.shuttle.com

Shuttle Inc. ist ein 1983 in Taiwan gegründetes Unternehmen, das Hauptplatinen und Design-Barebone-PCs (XPCs) im Small Form Factor-Format herstellt. Seit 1998 ist Shuttle Inc. eine börsennotierte Aktiengesellschaft.

Der Hersteller unterteilt seine Produkte in die Kategorien Slim PC (gehört zur Geräteklasse der Nettops), Mini PC (der eigentliche XPC) und All-in-One PC. Für jede der Kategorien ist (meist proprietäres) Zubehör (z. B. Monitorhalterungen) erhältlich.

Ein XPC ist ein kompakter PC, der seines Formates wegen oft auf dem Schreibtisch oder im Wohnzimmerregal aufgestellt werden kann. Die Kompaktheit der Geräte geht allerdings zu Lasten der Erweiterungsfähigkeit. XPCs bieten zum Beispiel selten mehr als einen PCI-Express (X16) für Grafikkarten und/oder PCI bzw. PCI-Express (X1/X4)-Steckplatz für Erweiterungen. Weiterhin müssen wärmeintensive Komponenten, insbesondere der Prozessor, mittels einer Heatpipe gekühlt werden.

Shuttle bietet seine Produkte als Barebones und Komplettsysteme an. Barebones sind halbfertige PCs, die aus Hauptplatine, Netzteil, Kühlung und Gehäuse bestehen, weitere Komponenten wie Prozessor, Speicher, Festplatte und (modellabhängig) Grafikkarte können je nach Wunsch gekauft werden.

Im Jahr 2012 erweitert der taiwanische Hersteller sein Programm um Netzwerkspeicher (Network Attached Storage).[1]

Shuttle-Niederlassungen[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

1983: Gründung der Shuttle Inc. unter dem damaligen Namen Holco, Taiwan
1989: Gründung der Shuttle Computer-Gruppe, USA
1990: Gründung der Shuttle Computer Handels GmbH in Hamburg, Deutschland
1994: Umzug der Shuttle Computer Handels GmbH nach Elmshorn (Schleswig-Holstein)
1998: Shuttle wird erstmals am Taiwan Stock Exchange gelistet
2001: Shuttle präsentiert seinen ersten Shuttle XPC
2002: Gründung der Shuttle-Niederlassung Japan
2002: Der XPC-Verkauf steigt auf über 250.000 Stück an
2003: Shuttle verkauft 530.000 XPCs
2004: Shuttle nimmt Monitore in das Angebot auf
2004: Shuttle stellt XPC Systems vor
2004: Jahresverkauf von XPCs steigt auf über 600.000 Stück
2005: Verkaufsstart des SB86i, einer der seltenen Mini-PC Barebones auf BTX-Basis
2005: Präsentation des weltweit ersten SLI-fähigen Mini-PCs SN26P
2005: Shuttle stellt mit dem M1000 seinen ersten Media Center PC im Hifi-Format vor
2006: Europäische Niederlassung fertigt Komplettsysteme auf BTO-Basis
2006: Shuttle bringt XPC mini X100, Shuttles bisher kleinster Mini-PC auf Basis des mobilen Zweikernprozessors Intel Core Duo
2006: Start der Shuttle T-Serie; Barebones und Komplettsysteme mit zwei externen 5¼" Einschüben
2007: Shuttle stellt mit dem SG33G5 das erste Barebone mit HDMI Anschluss vor
2008: Shuttle zeigt Barebones mit Intel X48 (erstmals DDR3) und das erste Low-Cost-Barebone das K45; Barebones mit Touchscreen (D10)
2009: Shuttle stellt seinen ersten All-in-One-PC vor (lüfterlos)
2009: Shuttle startet Entwicklung und Fertigung von OEM-Notebooks
2009: Shuttle nutzt neue Fertigungsstätten in China
2010: Shuttle stellt seinen ersten 1-Liter-PC vor (lüfterlos)[2]
2012: Shuttle erweitert All-in-One-PC Produktprogramm mit 18,5"-Modell

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Shuttle OMNINAS KD20 NAS hands-on, slashgear.com, 6. Juni 2012. Abgerufen am 15. August 2012.
  2. Shuttle von A bis Z ..., Produktkatalog des Herstellers, 1. Halbjahr 2012, S.7, abgerufen am 15. August 2012