Si-Nakharin-Talsperre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Si-Nakharin-Talsperre
Die Si-Nakharin-Talsperre
Die Si-Nakharin-Talsperre
Lage: Kanchanaburi, Thailand
Abflüsse: Kwae Yai
Si-Nakharin-Talsperre (Thailand)
Si-Nakharin-Talsperre
Koordinaten 14° 24′ 0″ N, 99° 8′ 0″ O14.499.133333333333Koordinaten: 14° 24′ 0″ N, 99° 8′ 0″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1974 - 1980
Höhe des Absperrbauwerks: 140 m
Bauwerksvolumen: 12,06 Mio. m³
Kronenlänge: 610 m
Kraftwerksleistung: 720 MW
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 180 m
Wasseroberfläche 1534 km²
Speicherraum 17.745 Mio. m³
Einzugsgebiet 10.880 km²
Srinagarindra dam lake.jpg
Der Si-Nakharin-Stausee

Die Si-Nakharin-Talsperre (Thai: เขื่อนศรีนครินทร, auch: Sri Nagarind Dam oder Srinagarindra Dam) ist die größte Talsperre im westlichen Thailand. Der Staudamm steht im Landkreis (Amphoe) Si Sawat in der Provinz Kanchanaburi.

Der Si-Nakharin-Stausee reguliert saisonale Abflussschwankungen, um einen konstanten Abfluss von ungefähr 140 m³/s im Fluss Kwae Yai zu garantieren. In der trockenen Jahreszeit wird das Wasser zur Bewässerung genutzt. Außerdem werden in einem Wasserkraftwerk jährlich 1160 GWh (oder 1185 GWh) Strom für den Großraum Bangkok erzeugt. Hier befindet sich auch das erste Pumpspeicherkraftwerk Thailands. Das Wasserkraftwerk hat eine Leistungskapazität von 720 MW, davon hat das Pumpspeicherwerk einen Anteil von 360 MW. Der nutzbare Stauraum ist 7.470 Millionen m³ groß, während der gesamte Stauraum 17.745 Mio. m³ umfasst.

Der 1534 km²[1] große Stausee (Si Nakharin Lake) liegt im Nationalpark Chaloem Rattanakosin.

Das Absperrbauwerk der Talsperre ist ein Staudamm aus Steinschüttmaterial.

Der Bau des Staudamms zwang 960 Familien, an das Ostufer des Stausees umzusiedeln. Sie mussten ihr fruchtbares Ackerland am Fluss aufgeben und bekamen als Ersatz raue wilde Grundstücke auf den umliegenden Hügeln.

Der Si-Nakharin-Staudamm wurde in Thailand öffentlich dafür kritisiert, dass er auf der sog. „Sri Sawat Fault“ gebaut wurde, einer geologischen Verwerfung, die in der Vergangenheit bereits Erdbeben verursacht hat. [2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Todesbahn am River Kwai
  2. What if the wall was to break Artikel in The Nation

Weblinks[Bearbeiten]