Siamotyrannus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Siamotyrannus
Illustration des Beckenknochens und der Schwanzwirbel

Illustration des Beckenknochens und der Schwanzwirbel

Zeitliches Auftreten
Unterkreide (Valanginium)
135 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Theropoda
Tetanurae
Avetheropoda
Carnosauria
Siamotyrannus
Wissenschaftlicher Name
Siamotyrannus
Buffetaut, Suteethorn & Tong, 1996

Siamotyrannus ist eine ausgestorbene Gattung der Carnosauria aus der Gruppe der Theropoden. Fossilien wurden in der Sao-Khua-Formation in Thailand gefunden und werden auf das mittlere Valanginium (Unterkreide) datiert. Siamotyrannus wurde im Jahre 1996 von Buffetaut, Suteethorn & Tong erstmals wissenschaftlich beschrieben. Die einzige Art ist Siamotyrannus isanensis. Der erste Fund besteht aus einem Becken, dem Kreuzbein, 13 Schwanzwirbeln, fünf Rückenwirbeln und einigen Hämalfortsätzen.

Die gefundenen Knochen lassen Siamotyrannus auf eine Länge von etwa 6,5 Metern schätzen. Es wurden Merkmale gefunden, die Siamotyrannus als einen primitiven Tyrannosauroidea beschreiben lassen können, wie zum Beispiel eine Verlängerung des Darmbeins, sodass dieses mit den Kreuzbeins Kontakt aufnimmt (Buffetaut et al., 1996a). Diese Theorie wurde von Holtz (2001b) unterstützt, allerdings ist sie verworfen worden. Allerdings weist Siamotyrannus auch Eigenschaften auf, die gegen die Zuordnung zu der Tyrannosauroidea sprechen, z. B. Dornfortsätze, die bei Carnosauriern vorkommen. Rauhut (2003) ordnete somit Siamotyrannus als basalen Carnosaurier ein. Laut Thomas R. Holtz Jr. et al. (2004) ist der nächste Verwandte Fukuiraptor, die beide gemeinsam eine Klade bilden. Es folgt ein Kladogramm nach Thomas R. Holtz Jr. et al. (2004):


 Carnosauria 


 Allosaurus


     

 Lourinhanosaurus


     

 Sinraptoridae


     

 Siamotyrannus


     

 Fukuiraptor



     

 Monolophosaurus



     

  Neovenator


     

 Acrocanthosaurus


     

 Giganotosaurus


     

 Carcharodontosaurus






Literatur[Bearbeiten]

Thomas R. Holtz Jr., Ralph E. Molnar, Philip J. Currie: Basal Tetanurae. In: David B. Weishampel, Peter Dodson, Halszka Osmólska (Hrsg.): The Dinosauria. 2. Ausgabe. University of California Press, Berkeley CA u. a. 2004, ISBN 0-520-24209-2, S. 71–110.