Sichel-Kaiserfisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sichel-Kaiserfisch
Ein Sichel-Kaiserfisch

Ein Sichel-Kaiserfisch

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
incertae sedis
Familie: Kaiserfische (Pomacanthidae)
Gattung: Pomacanthus
Art: Sichel-Kaiserfisch
Wissenschaftlicher Name
Pomacanthus maculosus
Forsskal, 1775

Der Sichel-Kaiserfisch (Pomacanthus maculosus) oder Arabischer Kaiserfisch ist eine Art der Gattung Pomacanthus aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae). Sie werden 50 Zentimeter lang.

Verbreitung[Bearbeiten]

Er lebt rund um die Arabische Halbinsel im Roten Meer im Persischen Golf, im nordöstlichen Indischen Ozean bis nach Ostafrika. Sichel-Kaiserfische leben meist allein. Dabei bevorzugen sie korallenreiche Regionen.

Ernährung[Bearbeiten]

Sichel-Kaiserfische ernähren sich von Schwämmen, Seescheiden, Bryozoen und Algen.

Sichel-Kaiserfische und der Mensch[Bearbeiten]

Sichel-Kaiserfische verhalten sich Tauchern gegenüber sehr zutraulich und nähern sich ohne Scheu bis auf einen Meter. In den Golfstaaten werden sie als Speisefische gefangen.

Sichel-Kaiserfisch (Pomacanthus maculosus)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sichel-Kaiserfisch – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien