Sid Hickox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sidney Hickox (* 17. Juli 1895 in New York City; † 16. Mai 1982 in La Cañada) war ein US-amerikanischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Hickox begann 1915 mit der Arbeit als Kameraassistent. 1917 wurde er in die Armee eingezogen und schloss sich dort einer Kameraeinheit an. Nach dem Krieg begann er als Kameramann. Seine Arbeiten wurden allerdings kaum beachtet. Dies änderte sich erst zu Beginn der 1930er Jahre, als er von Warner Bros. verpflichtet wurde. Als seine beste Arbeit wird der 1946 entstandene Film Tote schlafen fest angesehen, bei dem er für Howard Hawks die Kameraarbeit verrichtete. 1955 wechselte Hickox ins Fernsehgeschäft, wo er unter anderem für nahezu alle Folgen der Andy Griffith Show verantwortlich war. 1971 beendete er seine Karriere.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films, Band 3, S. 670f. Berlin (2001) ISBN 3-89602-340-3.

Weblinks[Bearbeiten]