Siegel Myanmars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siegel Myanmars
State seal of Myanmar.svg
Details
Eingeführt 2008

Das Siegel Myanmars wurde nach der Verfassungsänderung von 2008 eingeführt.

Beschreibung des alten Siegels (1974–2008)[Bearbeiten]

Das silberne Zahnrad in der blauen Mitte, das für die Industrie des Landes steht, trägt die rote Landkarte Myanmars. Umgeben wird das Zahnrad von goldenen Getreideähren, die die Landwirtschaft des Landes symbolisieren.

Die vierzehn Zähne des Zahnrads stehen für die sieben Staaten der Minderheiten und die sieben Provinzen. Der Reiskörnerkranz unterstreicht die Bedeutung der Landwirtschaft für die Ernährung. Über dem Staatssymbol ein weißer fünfzackiger Stern.

Die blauen Löwen symbolisieren als Schildhalter durch Weisheit gebändigte Kraft und Tapferkeit.

Das rote Band zu Füßen der Löwen trägt den Namen des Landes in birmanischer Schrift. [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Vgl. Derkwillem Visser, "Flaggen Wappen Hymnen", 1987, S.257.

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Siegel Myanmars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien