Sierpin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sierpin
Coats of arms of None.svg
Sierpin (Polen)
Sierpin
Sierpin
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Landkreis: Elbląski
Gmina: Elbląg
Fläche: 0,50 km²
Geographische Lage: 54° 9′ N, 19° 31′ O54.14861111111119.521666666667Koordinaten: 54° 8′ 55″ N, 19° 31′ 18″ O
Höhe: 116 m n.p.m
Einwohner: 70 (2006)
Telefonvorwahl: (+48) 55
Kfz-Kennzeichen: NEB
Wirtschaft und Verkehr
Straße: ElblągBraniewo

Sierpin (deutsch Serpin, Serpien, auch Zerpien) ist ein kleines Dorf in der Stadt-/Landgemeinde Elbląg im Powiat Elbląski (Kreis Elbing) der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Sierpin liegt in Westpreußen, etwa 10 Kilometer östlich der Stadt Elbląg auf der Elbingschen Höhe (Wysoczyzna Elbląska) und 25 Kilometer südlich vom Strand der offenen Ostsee entfernt. Die Ortschaft befindet sich in einer Höhenlage von etwa 116 Metern über dem Meeresspiegel. Die im Nordosten verlaufende Landesgrenze Polens mit Russland ist etwa 40 Kilometer entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor Ende des Zweiten Weltkriegs gehörte Serpin zum Landkreis Elbing im Reichsgau Danzig-Westpreußen, Regierungsbezirk Danzig. Die Region wurde nach Kriegsende unter polnische Verwaltung gestellt.

Die Haupteinnahmequelle des Dorfes ist bis heute die Landwirtschaft. Das Dorf hat derzeit etwa siebzig Einwohner.