Sigel (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sigel (Unternehmen)
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1947
Sitz Mertingen, Deutschland

Leitung

  • Joachim Roth, Geschäftsführer
  • Werner Bögl, Geschäftsführer
Mitarbeiter 270 (2013)[1]
Umsatz 56 Mio. EUR (2013)
Branche Druckindustrie / PBS Industrieverband - Papier - Bürobedarf - Schreibwaren
Website www.sigel.de

Sigel ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Mertingen. Sigel produziert und entwickelt Büroprodukte und arbeitet Druck- und Branchenlösungen aus. Exportiert werden die Sigel Produkte weltweit. Sigel ist Mitglied im PBS Industrieverband. Im Formularbereich besteht mit Avery Zweckform ein Oligopol.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Firma Sigel ist ein mittelständisches Unternehmen, das 1947 in Asbach-Bäumenheim gegründet wurde. Mit der Fertigung von einem kleinen Formular-Sortiment haben die Brüder Arnold und Richard Sigel angefangen. Das Wachstum und die Ausweitung des Sortiments erforderten dann die Verlegung des Standorts von Asbach-Bäumenheim nach Mertingen von 1970-1977[2]

Produkte[Bearbeiten]

Die Tätigkeiten von Sigel gliedern sich in zwei Geschäftsbereiche: Sigel Businessprodukte und Sigel Printworks.

Der Bereich Businessprodukte unterteilt sich in zwei Produktkategorien. Die Produktkategorien heißen Style und Workflow. In der Produktkategorie Style finden sich u. a. Glas-Magnetboards, Notizbücher, Kalender, Bilderrahmen, Bilderschienen, Schreibtischausstattungen, Piktogramme, Tischaufsteller, Prospekthalter. Diese Produkte dienen der Präsentation und der Repräsentation. Die Produktkategorie Workflow liefert Produkte für den Arbeitsablauf im Büro, auf Veranstaltungen oder im privaten Bereich. Die Produkte unterstützen die Kommunikation und Organisation. Zu diesen Produkten gehören z. B. die Gruppe Formulare, wie Überweisungsträger, Rechnungen, Lieferscheine, Quittungen. Zu den Workflow-Produkten der Firma Sigel zählen weiterhin Haftmarker, Visitenkarten zum Selbstgestalten, Fotopapier, Karten und Umschläge, Papier-Schreibunterlagen, Motivpapiere. Für die Gastronomie bietet Sigel u. a. Speisekarten-Mappen, Bons und z. B. Gutscheinkarten an. Papier für Kopierer und Drucker sind ebenfalls im Workflow-Sortiment zu finden.

Der Businessbereich Printworks fertigt Thermovordrucke, LaserStar-Einzelblatt, Werbe-Haftnotizen oder Blockbooks. Die Formulare werden auftragsbezogen für Banken, Genossenschaften und weitere Wirtschaftsunternehmen gefertigt. Zum Formulardruck zählen Endlosformulare, LaserRollen-Formulare, Bank- oder Behörden-Formulare.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Produktauszeichnungen:

  • 2014: Interior Innovation Award, DDC – Deutscher Designer Club
  • 2013: German Design Award, Interior Innovation Award, red dot design Award
  • 2012: Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, red dot design Award, if product design award, Universal design award
  • 2011: red dot design award, if product design award
  • 2010: red dot design award, if product design award, Good design award

Auszeichnungen Unternehmen:

  • 2010: Top-Gesundheitsmanagement Award
  • Sigel ist FSC®-zertifiziert.
  • 2005: Ethics in Business
  • 2004: Top Job

(Alle Auszeichnungen außer 2004:[2])

Firmenverknüpfungen[Bearbeiten]

  • 2010 übernahm Sigel das Schweizer Büroprodukt-Unternehmen Lempen AG.
  • 2011 beteiligte sich Sigel am niederländischen Partnerunternehmen Kangaro KTC bv.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.sigel.de/de_de/Unternehmen/DieFakten
  2. a b c http://www.sigel.de/de_de/Unternehmen/DieFakten/MeilensteineEntwicklung