Signalhund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Signalhund ist ein Assistenzhund, der seinen gehörlosen oder schwerhörigen Besitzer im Alltag unterstützt, indem er ihn auf wichtige Geräusche aufmerksam macht. Der Signalhund für Gehörlose wird oft fälschlicherweise Taubstummenhund oder Gehörlosenhund genannt. Im Englischen wird der Begriff hearing dog verwendet.

Der Hund zeigt zum Beispiel das Klingeln des Telefons, der Haustürschelle oder des Weckers an. Der Hund weist zuverlässig auf das Geräusch hin, indem er die Aufmerksamkeit seines Besitzers zum Beispiel durch Anstupsen auf sich lenkt und seinen Besitzer dann zu der Geräuschquelle führt. Ein Signalhund zeigt auch an, wenn sein Besitzer mit Namen angesprochen wird oder wenn dem Besitzer unbemerkt ein Gegenstand heruntergefallen ist. Im Straßenverkehr weist er auf ein Martinshorn oder Autohupen hin und meldet sich von hinten nähernde Fahrzeuge. Als Kommandos für Signalhunde werden nicht die üblichen Hörzeichen (Sitz, Platz, Hier, …) verwendet. Stattdessen werden Sichtzeichen (Handhaltung, Kopfbewegung, …) und besondere Hörzeichen eingesetzt. Die Hörzeichen sind meistens in einer anderen Sprache oder haben eigene Bezeichnungen, damit nur der Besitzer dem Hund die Kommandos geben kann und kein fremder Mensch sie nutzt.

Neben der Verwendung des Begriffs Signalhund ausschließlich für Hunde für Hörbehinderte existiert auch eine breitere Definition des Begriffs. Sie schließt Hunde ein, die Anfallsleiden wie Epilepsie erkennen und drohende Anfälle signalisieren können (Epilepsiehunde).[1]

Ausbildung[Bearbeiten]

Die Ausbildung von Signalhunden wird von verschiedenen Vereinen und Institutionen durchgeführt. Einheitliche von allen anerkannte Standards existieren weder im Rahmen der Europäischen Union noch in Deutschland oder Österreich, obwohl sich zahlreiche Vereine um eben solche bemühen und viele von sich behaupten, ihre Standards seien die für alle gültigen.

Gesetzeslage in Österreich[Bearbeiten]

In Österreich ist zurzeit nur der Blindenführhund gesetzlich verankert.[2] Für alle Signalhunde und Assistenzhunde gelten im Allgemein die gleichen Rechte wie beim Blindenführhund, sie sind jedoch nicht gesetzlich verankert: Öffentliche Gebäude wie Amtsgebäude, Kino, Theater oder Kirchen können betreten werden, ebenso wie alle Geschäfte inklusive Lebensmittelhandel.[3] Die Austrian Airlines gestatten die Mitnahme des Hundes in der Kabine (nach vorheriger Absprache).[4] Die ÖBB (Österreichische Bundesbahn) gestattet freie Fahrt (für den Hund) ohne Beißkorb in ihren Zügen[5] (innerhalb Österreichs), allen Züge der Westbahn[6] und Verkehrsmitteln der Wiener Linien[7]. Der Zutritt zu Rehabilitationszentren und Krankenhäusern wird durch Landesgesetze noch unterschiedlich geregelt. In Wien und den Wiener Parks[8] sind diese Hunde auch vom Maulkorb- und Leinenzwang befreit.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Martha Hoffman: Lend me an ear : the temperament, selection, and training of the hearing dog. Doral Publishing, Wilsonville 1999, ISBN 0-944875-56-4.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Diese breitere Definition findet sich beispielsweise im Antrag „Definition von Service- und Signalhunden im Bundesbehindertengesetz“ einer Bürgerinitiative an das Österreichische Parlament. (pdf online)
  2. Paragraph 39a des Bundes-Behindertengesetzes, Stand vom 7. November 2011
  3. siehe Abdruck einer Abschrift des Schreibens betr. Mitnahme von Partnerhunden in Verkaufsräumlichkeiten von Einzelhandelsbetrieben Republik Österreich Bundeskanzleramt 7. Dezember 1998
  4. in Übereinstimmung mit der EU-Verordnung Nr. 1107/06 über die Rechte von behinderten Fluggästen und Fluggästen mit eingeschränkter Mobilität. Auf den direkten Flügen von/nach USA gelten für Gäste mit eingeschränkter Mobilität bzw. Sinneswahrnehmung die Verordnung 14CFR, DOT382. Austria Airlines
  5. ÖBB Personentarif, Teil IV Punkt 11.3
  6. Beförderungsbedingungen der WESTbahn Management GmbH, Punkt 16.3
  7. VOR Beförderungsbedingungen, Punkt P/2 (PDF; 73 kB)
  8. Wiener Tierhaltegesetz, §5 Absatz 6,