Siheyuan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Modell eines Siheyuan

Siheyuan (chinesisch 四合院Pinyin sìhéyuàn) ist ein chinesischer Wohnhof, der an allen vier Himmelsrichtungen von Häusern umgeben ist. Wörtlich heißt Siheyuan ein von vier Seiten umschlossener Hof, also ein Vierseithof.

Die Gassen und die aus solchen Gassen bestehenden Wohngebiete werden als Hutong bezeichnet. Das Tor der meisten Siheyuan öffnet sich nach Süden. Deshalb laufen die Hutongs meist von Ost nach West.

Die Straßenfront eines Siheyuan ist durch eine hohe Mauer gekennzeichnet. In den Hof kommt man nur über eine hohe Türschwelle, deren Zweck es ist, Staub und Mäuse abzuhalten. Außerdem soll sie auch Unglück fernhalten.