Silberohr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silberohr
Silberohr (Tremella fuciformis)

Silberohr (Tremella fuciformis)

Systematik
Abteilung: Ständerpilze (Basidiomycota)
Unterabteilung: Agaricomycotina
Klasse: Tremellomycetes
Ordnung: Zitterlingsartige (Tremellales)
Familie: Zitterlingsverwandte (Tremellaceae)
Art: Silberohr
Wissenschaftlicher Name
Tremella fuciformis
Pers.

Das Silberohr (Tremella fuciformis), auch „White Fungus“ oder „Snow Fungus“ genannt, ist ein in Japan und China sehr geschätzter Heil- und Speisepilz.

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Die Fruchtkörper sind weiß oder hellgelblich und durchscheinend. Sie bestehen aus mehreren blattartigen Lappen, die 5 bis 15 Zentimeter lang, 4 bis 12 Zentimeter breit und nur 0,5 bis 0,6 Millimeter dick sind. Der Fruchtkörper ist bei Feuchtigkeit von gallertartiger Konsistenz, bei Trockenheit spröde und hart.

Vorkommen und Verbreitung[Bearbeiten]

Der Pilz wächst in tropischem und subtropischem Klima hauptsächlich auf Mangoholz. In den meisten asiatischen Ländern werden die Pilze auf Holzsubstrat gezüchtet und gelangen in getrockneter Form in den Handel. Auch in Deutschland werden sie gelegentlich angeboten.

Speisewert[Bearbeiten]

In der chinesischen Küche werden die Pilze wegen ihres leicht süßlichen Geschmacks meistens in süßen Suppen und Desserts mit Obst, gelegentlich auch als Getränk verwendet. Für den Europäischen Geschmack passt er in Wok-Gerichte mit Gemüse oder in klare Suppen.

Medizinische Anwendung[Bearbeiten]

In der Chinesischen Medizin wird das Silberohr bei Tuberkulose, Erkältungskrankheiten und Bluthochdruck verabreicht, weiterhin wurden leberschützende und antidiabetische Wirkungen berichtet. Angewendet wird meistens der getrocknete und pulverisierte Fruchtkörper.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jan I. Lelley: Vorabartikel zur Neuerscheinung Heilkraft der Pilze. Krefeld 2008.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Silberohr (Tremella fuciformis) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien