Silja Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silja Festival
Silja Festival May 2005.jpg
p1
Schiffsdaten
Flagge LettlandLettland Lettland
andere Schiffsnamen
  • Wellamo
Schiffstyp Fähre
Rufzeichen YLBS
Heimathafen Riga
Eigner Tallinn Swedish Line
Bauwerft Oy Wärtsilä Ab
Baunummer 471
Kiellegung 22. Mai 1984
Stapellauf 1. März 1985
Verbleib Hotelschiff in Vancouver
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
168,00 m (Lüa)
152,70 m (Lpp)
Breite 27,61 m
Tiefgang max. 6,51 m
Vermessung 34.417 BRZ / 19.256 NRZ
Maschine
Maschine 4 × Wärtsilä-SEMT-Pielstick (Typ: 12PC 2-6V)
Geschwindigkeit max. 22 kn (41 km/h)
Propeller 2 × Verstellpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 3720 tdw
Zugelassene Passagierzahl 1886
PaxKabinen 1923
Fahrzeugkapazität 300 PKW
Sonstiges
Klassifizierungen

Det Norske Veritas

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 8306498

Die Silja Festival ist ein Fährschiff, das von Tallink seit dem 2. August 2008 bis Mai 2013 im Verkehr zwischen Stockholm und Riga eingesetzt wurde. Der Heimathafen des unter lettischer Flagge fahrenden Schiffes ist Riga.

Die Silja Festival mit neuer Tallink-Aufschrift 2008 in Stockholm

Das Schiff wurde von 1984 bis 1985 unter dem Namen Wellamo von der damaligen Wärtsilä Werft (heute: STX Finland Cruise Oy, zu STX Europe gehörend) in Helsinki, Finland gebaut und am 2. Januar 1986 an die damalige Finska Ångfartygs AB (heute Tallink Silja Oy, → siehe Silja Line) ausgeliefert. Nach einem Umbau im Jahre 1992 bei der Lloyd-Werft in Bremerhaven wurde es in Silja Festival' umgetauft. Nach einem kurzen Einsatz für Silja Line Euroway in der südlichen Ostsee zwischen Malmö, Kopenhagen und Lübeck in den Jahren 1993 und 1994, wurde das Schiff anschließend bis auf ein paar Ausnahmen hauptsächlich auf der Strecke Stockholm – Mariehamn – Turko (Åbo) betrieben. Nachdem im Juli 2006 die Silja Oy von Tallink übernommen wurde, ging auch die Silja Festival an Tallink über. Seit 2008 wird das Schiff, das mit der Eisklasse 1A Super klassifiziert ist, nun von Tallink auf der Route StockholmRiga eingesetzt, behielt aber trotz einer neuen Lackierung in den Tallink-Farben den bisherigen Namen Silja Festival.[1] Am 5. April 2013 gab Tallink den Kauf der Viking Line Fähre Isabella bekannt[2], welche fortan unter dem Namen Isabelle die Silja Festival auf der Route Stockholm-Riga mit einer höheren Personen- und Fahrzeugkapazität ersetzt. Ab dem 5. Mai 2013 war die Silja Festival in Riga aufgelegt. Zurzeit dient das Schiff in Vancouver als Hotel.[3]


Schwesterschiff der Silja Festival ist Mega Smeralda.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Silja Festival – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]

  • Thure Malmberg, Marko Stampehl und Anne Sjöström: Siljan viisi vuosikymmentä (Fünf Jahrzehnte Silja) Tallink Silja 2007 (finnischer Originaltext), ISBN 9789519840574

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stockholm–Riga v.v., Tallink Silja Line.
  2. postimees.ee: Tallink kauft Schiff von Viking Line(engl.), abgerufen am 30. Juli 2013
  3. Silja Festival Fähranleger in Vancouver für die Nachrüstung als Kitimat Hotel. Abgerufen am 10. März 2014.