Silvester Mazzolini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Silvester Mazzolini (* 1456 in Priero, Provinz Cuneo; † 1523 in Rom) war ein italienischer Mönch des Dominikanerordens, der auch unter dem Namen Prierias bekannt war.

Leben[Bearbeiten]

Mazzolini wuchs im Piemont auf und absolvierte dort auch seine Studien. Nach erfolgreichem Abschluss bekam er einen Lehrauftrag an der Universität Bologna. Papst Leo X. berief ihn 1514 auf einen Lehrstuhl für Theologie an die römische Universität La Sapienza.

Mazzolini veröffentlichte 1515 ein Werk über Kirchendoktrinen und Ethik, das sehr beliebt war. 1518 war er mit seinem „Dialogus de potestate papae“ einer der ersten, die Martin Luther angriffen. Die Schrift interpretiert die Ansichten der Römisch-Katholische Kirche über den Ablass. Die Antwort Luthers war sarkastisch.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Dialogus de potestate papae (1518)

Weblinks[Bearbeiten]