Simas Jasaitis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Simas Jasaitis
SimasJasaitis.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 26. März 1982
Geburtsort Vilnius, Sowjetunion
Größe 201 cm
Position Small Forward
Vereinsinformationen
Verein Lietuvos rytas Vilnius
Liga LKL
Trikotnummer 33
Vereine als Aktiver
2000–2001 LitauenLitauen Sakalai Vilnius
2001–2006 LitauenLitauen Lietuvos rytas Vilnius
2006–2007 IsraelIsrael Maccabi Tel Aviv
2007–2008 SpanienSpanien TAU Cerámica
2008–2009 SpanienSpanien Joventut de Badalona
2010–2011 TurkeiTürkei Galatasaray Café Crown
201100000 LitauenLitauen Lietuvos rytas Vilnius
2011-2012 TurkeiTürkei Türk Telekom Ankara
Seit002012 RusslandRussland Lokomotive Kuban
Nationalmannschaft
Litauen

Simas Jasaitis (* 26. März 1982 in Vilnius) ist ein litauischer Basketballspieler, der bei einer Körpergröße von 2,01 m die Position des Small Forwards (Flügelspieler) einnimmt. Er ist langjähriger litauischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Die erste Profi-Station für Jasaitis 2000/01 war Sakalai Vilnius. In der nächsten Saison wechselte er zu Lietuvos rytas Vilnius. Mit Lietuvos rytas wurde er 2002 und 2006 Litauischer Basketballmeister, 2003 bis 2005 wurde die Mannschaft jeweils Vizemeister. Nach einem Jahr bei Maccabi Tel Aviv wechselte er nach Spanien, wo er mit TAU Cerámica den Titel in der Liga ACB gewann. Anschließend war Jasaitis ein Jahr für den Ligakonkurrenten Joventut de Badalona aktiv, bevor er in die Türkei zu Galatasaray Café Crown wechselte. Anfang 2011 kehrte er kurzzeitig zu Lietuvos rytas Vilnius zurück. In der Saison 2011/12 spielte er bei Ankara Türk Telekom. Anschließend ging er nach Russland zu Lokomotive Kuban Krasnodar mit dem er 2013 den Eurocup gewann.

Litauische Basketballnationalmannschaft[Bearbeiten]

Bei der Basketball-Europameisterschaft 2007 sowie der Basketball-Weltmeisterschaft 2010 gewann Jasaitis mit der litauischen Nationalmannschaft jeweils die Bronzemedaille. Zudem nahm er an den Europameisterschaften 2005, 2009 und 2011 sowie den Olympischen Spielen 2008 und 2012 teil.

Medaillen
Land: LitauenLitauen Litauen
Europameisterschaften
Bronze 2007 Spanien Litauen
Weltmeisterschaften
Bronze Turkei 2010 Litauen

Erfolge[Bearbeiten]

  • Sieger Eurocup 2005, 2013
  • Bronzemedaillengewinner der WM 2010
  • Bronzemedaillengewinner der EM 2007
  • Meister Litauen (2x): 2002, 2006
  • Meister Israel 2007
  • Meister Spanien 2008

Weblinks[Bearbeiten]