Simeon II. (Patriarch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Simeon II. bzw. Schimon ben Gamliel der Ältere (* um 10 v. Chr.; † 70) (רבן שמעון בן גמליאל הזקן) war ein jüdischer Patriarch.

Nach jüdischer Überlieferung war Schimon ben Gamaliel ein direkter Nachkomme König Davids. Der Patriarch war ein Tannait, d.h. ein Verfasser der Mischna der zweiten Generation und Fürst des Sanhedrin. Nach dem Tod seines Vaters Gamaliel I. im Jahre 50 übernahm Simeon II. das Amt des Nasi und wurde zugleich Fürst des Sanhedrin. Seine Grabstätte wurde in Kafar Kana in Nordisrael gefunden und gilt seitdem als Wallfahrtsort.

Die Sprüche der Väter überliefern sowohl Aussagen von Schimon ben Gamaliel als auch von seinem Vater Gamaliel I.

Der Patriarch Schimon ben Gamaliel wurde später Oberhaupt der Pharisäer und wurde beim Aufstand gegen Rom 66–70 unserer Zeitrechnung, an dem er beteiligt war, getötet.

Literatur[Bearbeiten]