Simeon ben Eleazar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rabbi Simeon ben Eleazar (ben Schammua, d. h.: nach Frankel und Wilhelm Bacher Sohn des R. Eleasar ben Schammua; * nach 140) war Tannait der 4. Generation, Schüler Meirs, oft in Kontroverse mit dem befreundeten R. Jehuda ha-Nasi, führte auch polemische Gespräche mit Samaritanern und versuchte ihnen zu beweisen, dass die Auferstehung in den heiligen Schriften gelehrt werde (Sifre zu Num. 15; vgl. Midrasch).

Simeon ben Eleazar ist nur sieben Mal in der Mischna erwähnt, dagegen häufig in der Baraita.

Weblinks[Bearbeiten]

Simeon ben Eleazar in der Jewish Encyclopedia, abgerufen am 28. August 2012