Simeto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simeto
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Simeto nahe der Mündung

Der Simeto nahe der Mündung

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Sizilien
Flusssystem SimetoVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quellflüsse Troina und Cutò in den Monti Nebrodi
37° 48′ 0″ N, 14° 48′ 0″ O37.814.81700
Quellhöhe ca. 1700 m s.l.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Catania ins Ionische Meer37.40111915.090065Koordinaten: 37° 24′ 4″ N, 15° 5′ 24″ O
37° 24′ 4″ N, 15° 5′ 24″ O37.40111915.090065
Länge 113 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Der Simeto ist ein Fluss in Sizilien. Er hat eine Länge von 113 km und ist nach dem Imera Meridionale Siziliens zweitlängster Fluss.

Zwei Quellflüsse (Troina und Cutò), die in den Monti Nebrodi entspringen, treffen 7 km nordwestlich von Bronte zusammen und bilden den Simeto. Dieser fließt in südlicher Richtung vorbei an Adrano und Paterno und mündet südlich von Catania in das Ionische Meer.

Der Simeto ist einer der wenigen Flüsse Siziliens, die auch im Sommer nicht vollständig austrocknen. Die Ebene Piana di Catania, Siziliens größte Ebene und auch fruchtbarste Region der Insel, entstand durch das Anschwemmen von Lavaerde durch den Simeto. Das Mündungsgebiet des Flusses wurde unter Naturschutz gestellt, da hier seltene Wasservögel nisten.

Weitere Bilder[Bearbeiten]