Simon Mensing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Simon Mensing
Spielerinformationen
Voller Name Simon Ross Mensing
Geburtstag 27. Juni 1982
Geburtsort WolfenbüttelDeutschland
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
Kingstonian
Acton Ealing Whistlers
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2002
2001
2001–2002
2002–2005
2005–2007
2007–2008
2007–2008
2008–
FC Wimbledon
FC Stenhousemuir (Leihe)
FC Clyde (Leihe)
FC Clyde
FC St. Johnstone
FC Motherwell
Hamilton Academical (Leihe)
Hamilton Academical
0 0(0)
15 0(1)
23 0(1)
96 0(4)
62 0(7)
2 0(0)
5 0(3)
87 (19)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 17. Mai 2010

Simon Ross Mensing (* 27. Juni 1982 in Wolfenbüttel) ist ein englischer Fußballspieler deutscher Abstammung. Er besitzt beide Staatsbürgerschaften und steht aktuell bei Hamilton Academical unter Vertrag.

Vereine[Bearbeiten]

Mensing spielte bis 2002 in der Reservemannschaft vom FC Wimbledon. Während seiner Zeit dort wurde er an den FC Stenhousemuir und FC Clyde ausgeliehen. Bei Clyde konnte sich der rechte Mittelfeldspieler durchsetzen, wurde sogar Jugendspieler des Jahres und wechselte im Mai 2002 nach zum FC Clyde.

Bei den Schotten wurde er schnell zum Publikumsliebling und bekam aufgrund seiner deutschen Wurzeln den Spitznamen „Gunter“. Nach drei Jahren bei Clyde wechselte er 2005 zum FC St. Johnstone.

2007 wechselte er zum FC Motherwell. Im September 2007 wurde er für drei Monate an Hamilton Academical ausgeliehen, nachdem er bei Motherwell nicht zum Stammspieler wurde. Seitdem 18. Januar 2008 spielte er regulär für den Verein und konnte sogar Ende der Saison in die Scottish Premier League aufsteigen.