Simone Inzaghi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Simone Inzaghi
Spielerinformationen
Geburtstag 15. April 1976
Geburtsort PiacenzaItalien
Größe 185 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1992–1994 Piacenza Calcio
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1994–1999
1994–1995
1995–1996
1996–1997
1997–1998
1999–2010
2005
2007–2008
Piacenza Calcio
Carpi FC (Leihe)
Novara Calcio (Leihe)
AC Lumezzane (Leihe)
US Brescello (Leihe)
Lazio Rom
Sampdoria Genua (Leihe)
Atalanta Bergamo (Leihe)
30 (15)
9 0(0)
23 0(4)
23 0(6)
21 (10)
139 (28)
5 0(0)
19 0(0)
Nationalmannschaft
2000–2003 Italien 3 0(0)
Stationen als Trainer
2010– Lazio Rom (Jugendtrainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Simone Inzaghi (* 5. April 1976 in Piacenza, Italien) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler und aktueller Fußballtrainer.

Sein älterer Bruder Filippo Inzaghi war ebenfalls Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Nachdem er in der Jugend vom FC Piacenza spielte, unterschrieb Simone Inzaghi 1994 seinen ersten Profivertrag. Jedoch wurde er in den ersten Jahren zu verschiedenen Vereinen in der Serie C1 und Serie C2 verliehen um Spielpraxis zu bekommen und erste Erfahrungen zu sammeln. Nach einer Überzeugenden Saison bei US Brescello kehrte er in die Serie A zu seinem Heimatverein FC Piacenza zurück und erzielte in 30 Spielen 15 Tore.

In der folgenden Saison wurde er von vielen italienischen Spitzenclubs umworben, wobei er sich letztendlich für Lazio Rom entschied. In dieser Saison feierte er mit Lazio seine größten Erfolge. Er erzielte in elf Champions-League-Spielen neun Tore, vier davon allein im Spiel gegen Olympique Marseille, was die Einstellung des Rekords von Marco van Basten aus dem Jahre 1992 bedeutete. Außerdem hatte er mit sieben Saisontoren in der Serie A, sowie mehreren Toren in der Coppa Italia auch einen wichtigen Anteil an der zweiten Meisterschaft und dem dritten Pokalsieg Lazio Roms.

Simone Inzaghi konnte jedoch in den darauffolgenden Jahren nie wieder die Leistung aus der ersten Saison zeigen, so dass er zuerst Anfang des Jahres 2005 für ein halbes Jahr zu Sampdoria Genua verliehen wurde und nach zwei Erfolglosen Jahren mit nur zwölf Spielen und null Toren für Lazio auf Leihbasis zu Atalanta Bergamo wechselte. Dort konnte er sich jedoch auch nicht durchsetzen und wurde meist nur eingewechselt, weswegen er nach einem Jahr zu Lazio Rom zurückkehrte.

In der Saison 2008/09 erzielte er gegen die US Lecce sein erstes Serie-A-Tor seit 2004. Zum Saisonende 2009/10 beendete Inzaghi seine aktive Laufbahn und trainiert nun die Jugendmannschaft der Altersstufe allievi regionali bei Lazio Rom.[1]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Simone Inzaghi absolvierte von 2000 bis 2003 drei Länderspiele für die italienische Nationalmannschaft. Er konnte sich jedoch nie gegen Konkurrenten wie Christian Vieri, Francesco Totti, Alessandro Del Piero und seinen Bruder Filippo Inzaghi durchsetzen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. La Lazio siamo noi: Simone Inzaghi: "Sarò a capo degli allievi regionali"