Simosuchus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simosuchus
Simosuchus, Lebendrekonstruktion

Simosuchus, Lebendrekonstruktion

Zeitliches Auftreten
Oberkreide (Maastrichtium)
72 bis 66 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Crurotarsi
Crocodylomorpha
Mesoeucrocodylia
Metasuchia
Notosuchia
Simosuchus
Wissenschaftlicher Name
Simosuchus
Buckley, Brochu, Krause & Pol, 2000

Simosuchus clarkii ist ein einen Meter langes, krokodilähnliches Reptil aus der Oberkreide von Madagaskar. Die Überreste von Simosuchus wurden 1998 in der Maevarano-Formation im Nordwesten Madagaskars gefunden.

Schädel

Er hatte einen ungewöhnlich kurzen und hohen Schädel. In der stumpfen Schnauze saßen mehrspitzige, wie Gewürznelken geformte Zähne, die auf einen Pflanzen- oder Allesfresser schließen lassen.

Wegen einiger gemeinsamer Synapomorphien nimmt man eine Verwandtschaft mit Uruguaysuchus (Notosuchidae) aus der oberen Kreide von Südamerika an.

Literatur[Bearbeiten]

  • David W. Krause: Late Cretaceous Vertebrates of Madagascar: A Window into Gondwanan Biogeography at the End the Age of the Dinosaurs. In: Steven M. Goodman, Jonathan P. Benstead: The Natural History of Madagascar. With Photographs by Harald Schütz. University of Chicago Press, Chicago IL u. a. 2003, ISBN 0-226-30307-1, S. 40–47.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Simosuchus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien