Simunul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simunul
Basisdaten
Region: Autonomous Region in Muslim Mindanao
Provinz: Tawi-Tawi
Barangays: 20
PSGC: 157004000
Einkommensklasse: 4. Einkommensklasse
Haushalte: 4910
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 34.538
Zensus 1. Mai 2010
Koordinaten: 4° 54′ N, 119° 51′ O4.9119.85Koordinaten: 4° 54′ N, 119° 51′ O
Geographische Lage auf den Philippinen
Simunul (Philippinen)
Simunul
Simunul
Karte von Tawi-Tawi mit der Lage von Simunul

Simunul ist eine Gemeinde auf den Philippinen der 4. Einkommensklasse der Provinz Tawi-Tawi. Bei der Volkszählung am 1. Mai 2010 wurde eine Bevölkerung von 34.538 ermittelt, großteils Muslime.

Die Sprache ist Sama, auch als Sinama oder Samal bekannt. Anggeblich kamen in Simunul die ersten Muslime der Philippinen an. Die erste Moschee der Philippinen wurde dort gebaut durch Scheich Karimul Makhdum und wird Scheich Karimul Makhdum Moschee genannt. Es gibt sechs Strände in Simunul.

Barangays[Bearbeiten]

Simunul ist politisch in 15 Barangays unterteilt.

  • Bakong
  • Manuk Mangkaw
  • Mongkay
  • Tampakan (Pob.)
  • Tonggusong
  • Tubig Indangan
  • Ubol
  • Doh-Tong
  • Luuk Datan
  • Maruwa
  • Pagasinan
  • Panglima Mastul
  • Sukah-Bulan
  • Timundon
  • Bagid

Weblinks[Bearbeiten]