Sindbad (Zeichentrickserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anime-Fernsehserie
Titel Sindbad
Originaltitel アラビアンナイト シンドバットの冒険
Transkription Arabian Naito: Shindobatto no Bōken
Sindbad-Logo.svg
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr(e) 1975–1976
Studio Nippon Animation
Länge 24 Minuten
Episoden 52
Genre Abenteuer
Regie Fumio Kurokawa
Musik Shunsuke Kikuchi
Erstausstrahlung 1. Oktober 1975 bis 29. September 1976 auf Fuji TV
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
21. September 1978 bis 26. Juli 1979 auf ZDF
Synchronisation

Sindbad (jap. アラビアンナイト シンドバットの冒険, Arabian Naito: Shindobatto no Bōken für Arabian Nights: Sindbad no Bōken, deutsch „Arabische Nächte: Sindbads Abenteuer“) ist eine japanische Zeichentrickserie. Sie basiert auf der gleichnamigen Erzählung aus den morgenländischen Märchen von Tausendundeiner Nacht.

Handlung[Bearbeiten]

Sindbad ist ein kleiner Junge und der Sohn eines bekannten Händlers aus Bagdad. Er mag die Abenteuergeschichten, die ihm sein Onkel Ali erzählt, besonders gern. Als ihm dieser einen sprechenden Vogel namens Sheila mitbringt, beschließt Sindbad, seinen Onkel zu begleiten und so Teil des nächsten Abenteuers zu werden.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle japanische(r) Sprecher(in) (Seiyū) deutsche(r) Sprecher(in)[1][2]
Erzähler Ichirō Nagai Herbert Weicker
Sindbad Noriko Ohara Jan Odle
Sheila Fuyumi Shiraishi Inez Günther
Ara Kurt Marquardt
Ali Baba Akira Kamiya Niko Macoulis
Hassan Kazue Takahashi Manou Lubowski
Sindbads Vater / König Muhamed Walter Reichelt
Onkel Ali / Zwergenhäuptling Burulu Gernot Duda
Prinzessin Sheherazade Ursula Wolff
Prinzessin Viola Böhmelt
Lampengeist Wolfgang Hess
Hexe Tabasa Alice Franz
Zauberer Balba Horst Sommer
Zauberer Dschinn Bruno W. Pantel
Ali Baba I. Otto Stern
Erste Meerjungfrau Irina Wanka
Zweite Meerjungfrau Eva Mattes
Eseltreiber Manfred Lichtenfeld
Alter Mann (Buckelgeist) Fritz Tillmann
Räuberhauptmann Salbus / Negerkönig Norbert Gastell
Judl, der Fischer Frank Engelhardt
Salem, der Bäcker Michael Habeck

Musik[Bearbeiten]

Die Originalmusik wurde von Shunsuke Kikuchi komponiert. Der Vorspanntitel Sindbad no Bōken (シンドバットのぼうけん) und der Abspanntitel Sindbad no Uta (シンドバットのうた) wurden von Mitsuko Horie und dem Columbia Yurikago-kai, einer Zusammenarbeit des Kinderchors Otowa Yurikago-kai (音羽ゆりかご会) mit Columbia Music Entertainment, gesungen.

Die Musik der deutschen Version der Serie stammt von Christian Bruhn. Das Titellied wurde von Honey B. gesungen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. imdb.com: Synchronsprecher
  2. synchronkartei.de: Synchronsprecher