Singapurische Eishockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

SingapurSingapur Singapur

Verband Singapore Ice Hockey Association
IIHF-Mitglied seit Mai 1996
Trainer Ken Tovich
Meiste Spiele Iggi Ng, Kenny Lam (10)
Meiste Punkte Michael Loh (14)
Statistik
Erstes Länderspiel
Singapur 4:0 Macao
24. März 2008 in Hongkong, China
Höchster Sieg
Singapur 13:4 Indien
19. März 2013 in Bangkok, Thailand
Höchste Niederlage
Thailand 11:0 Singapur
29. März 2010 in Taipei, Republik China
Weltmeisterschaft
Teilnahmen keine
Bestes Ergebnis
(Stand: 2011-09-15)

Die singapurische Eishockeynationalmannschaft der Herren gehört zur Singapore Ice Hockey Association, dem Eishockeyverband von Singapur. Aktueller Trainer ist Ken Tovich.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Eishockeynationalmannschaft von Singapur nahm erstmals 2008 an ihrem ersten offiziellen Turnier teil, als sie beim IIHF Challenge Cup of Asia in Hongkong, China, antrat und den fünften von sechs Plätzen belegte. Auch an der zweiten Austragung des IIHF Challenge Cup of Asia nahm Singapur 2009 teil. Nachdem die Auswahlmannschaft in ihrer Vorrundengruppe den dritten Platz hinter den Vereinigten Arabischen Emiraten und Hongkong belegte, mussten sie in die Platzierungsrunde um die Plätze fünf bis acht. In dieser besiegte sie zunächst Indien mit 5:0, ehe sie im Spiel um Platz fünf mit 1:5 gegen die Mongolei verlor.

Beim IIHF Challenge Cup of Asia 2010 belegte Singapur den neunten Rang. Drei Jahre später beim Turnier in Bangkok belegte das Team aus dem Stadtstaat, das beim 13:4 gegen Indien den höchsten Sieg der Länderspielgeschichte feierte, ebenfalls den neunten Rang. Ein Jahr später war der Challenge Cup erstmals nach dem Vorbild der Weltmeisterschaft in Divisionen aufgeteilt. Singapur belegte beim Turnier der Division I im kirgisischen Bischkek den dritten Platz, was ebenfalls einem neunten Gesamtplatz entsprach.

Platzierungen beim IIHF Challenge Cup of Asia[Bearbeiten]

  • 2008 – 5. Platz
  • 2009 – 6. Platz
  • 2010 – 9. Platz
  • 2013 – 9. Platz
  • 2014 – 9. Platz (= 3. der Division I)

Weblinks[Bearbeiten]