Singularetantum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Singularetantum (lateinisch singularis „im Singular stehend“ und tantum „nur“) ist ein Substantiv, das ausschließlich im Singular gebräuchlich ist. Der Plural von Singularetantum lautet in der Fachsprache Singulariatantum; Duden verzeichnet außerdem die Form Singularetantums.[1] Singulariatantum werden fast nie mit unbestimmtem Artikel verwendet und stehen oft ohne Artikel, weil sie implizit bestimmt sind.

Beispiele[Bearbeiten]

Pluralbildung durch Komposita[Bearbeiten]

Der Plural kann bei Singulariatantum mit Hilfe von Komposita ausgedrückt werden, z. B. Laub, die Laubsorten; Schnee, die Schneemassen.

Ausnahmen[Bearbeiten]

Einige Wörter sind in der Grundbedeutung formal Singulariatantum, haben jedoch einen – oft konkretisierenden – Nebensinn, zu dem es einen Plural gibt. Solche Wörter sind keine Singulariatantum.

Beispiele:

  • Schönheit – Schönheiten (schöne Menschen)
  • Dummheit – Dummheiten (dumme Handlungen)

Einige Wörter bilden nur in einer Fachsprache einen Plural. Solche Wörter sind ebenfalls keine Singulariatantum.

  • Staub – Stäube, auch Staube (verschiedene Sorten von Staub)
  • Wasser – Wässer (z. B. Mineralwassersorten)
  • Milch – Milche, auch Milchen (Milchsorten, z. B. Kuhmilch, Ziegenmilch, Stutenmilch)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Singularetantum – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Singularetantum bei Duden online