Sint Janskerk (Gouda)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sint Janskerk mit Turm von Süden gesehen

Die Sint Janskerk (dt. „Sankt Johanneskirche“) im niederländischen Gouda ist eine gotische, fünfschiffige Kreuzbasilika, die Johannes dem Täufer, dem Schutzpatron Goudas, gewidmet ist.

Die Kirche ist mit 123 m Länge die längste Kirche der Niederlande. Die Sint Janskerk ist vor allem für ihre Goudaer Glasfenster (nl: de Goudse glazen) bekannt. Hier sollen sich noch etwa die Hälfte aller Glasfenster aus dem 16. Jahrhundert befinden, die in den Niederlanden erhalten geblieben sind.[1] Die wohl bekanntesten, niederländischen Glasmaler ihrer Zeit Dirck Crabeth und sein 15 Jahre jüngerer Bruder Wouter Crabeth schufen zwischen 1555 und 1577 zehn bzw. vier der Glasfenster.

Geschichte[Bearbeiten]

Ansicht der Sint Janskerk von Norden, von 1714

Über einen Vorgängerbau aus dem Jahre 1280 ist nur wenig bekannt. Nachdem die Kirche bereits 1361 bei einem Brand stark beschädigt wurde, war sie im Jahre 1438 durch einen Stadtbrand erneut zerstört worden. 1485 wurde mit dem Wiederaufbau begonnen. Als erstes wurde der Chor gebaut, der 1510 eingeweiht wurde. Im Jahre 1552 wurde der Kirchturm durch einen Blitz getroffen und die Kirche abermals in Mitleidenschaft gezogen. 1555 wurde das erste Glasfenster (Nr. 15, siehe Übersicht) eingesetzt, welches von Dirck Crabeth geschaffen wurde. In den folgenden 20 Jahren wurden rund zwei Dutzend weiterer Glasfenster hergestellt und eingesetzt. Von Dirck Crabeth (um 1505-1574) und seiner Werkstatt wurden in dieser Zeit zehn Glasfenster (Nummer: 6, 7, 14-16, 18, 22, 24, 30 und 31 siehe Tabelle) geschaffen. Weitere vier Fenster (Nr.: 5, 8, 12 und 23) sind seinem Bruder Wouter (1520-1589) zuzuschreiben. Im Jahre 1573 wurde die Kirche protestantisch. Es wurden unter anderem viele der 45 Altäre entfernt, die Glasfenster blieben aber größtenteils unberührt. In den Jahren zwischen 1590 und 1593 wurde das Mittelschiff höher gebaut, wodurch die Kirche die Form einer Kreuzbasilika bekam. Die Kirche wurde zuletzt in den Jahren 1964 bis 1980 restauriert.[2][3][4]

Gebäude und Innenausstattung[Bearbeiten]

Grundriss der Sint Janskerk in Gouda, die Nummern geben die Glasfenster an

Die Kirche ist mit 123 m Länge die längste Kirche der Niederlande und eine der größten Kirchen in Europa. Die Kirche ist im Querschiff etwa 53 Meter breit und hat eine innere Höhe von 25 Meter. An Innenausstattung bekam die Kirche 1782 das Chorgitter und 1810 den Predigerstuhl und das Taufgitter. 1853 wurden die Bänke in der Form aufgestellt, in der man sie heute noch vorfindet.

In der Kirche befinden sich viele Grabplatten und mindestens fünf Kapellen (siehe Grundriss):

  • A. Die Van Beverningh-Kapelle - Südlich vom Chor.
  • B. Die Cool-Kapelle - Nördlich des Chores unter Glasfenster 11.
  • C. Die Grabkapelle van W. Meurs - In der Nähe von Glasfenster 8.
  • D. Das Grabgewölbe Van der Dussen - In der Nähe von Glasfenster 1.
  • -- Die Van der Vorm-Kapelle - Zugang unter Glasfenster 14.

Im Glockenturm befindet sich ein Glockenspiel, welches zum Teil aus der Glockengießerei Petrus Hermony stammt.

Goudaer Glasfenster[Bearbeiten]

Zur Nummerierung der Glasfenster siehe den Grundriss oben. Quellen:[5][6][7]

Nr. Bild Titel / Anmerkungen Jahr der Entstehung Stifter Entwurf Glasmaler
1 Gouda-Sint-Janskerk-Glas01.jpg Die Gewissensfreiheit um 1595–1600 Die Stände von Holland Joachim Wtewael (Utrecht) Adriaen Gerritsz. de Vrije (Gouda)
1a Interieur, gebrandschilderde glazen - De Mozaïekglazen, glas 1a - Gouda - 20416639 - RCE.jpg Mosaikfenster um 1934–1936 Atelier 't Prinsenhof' zu Delft
1b Interieur, gebrandschilderde glazen - De Mozaïekglazen, glas 1b - Gouda - 20416640 - RCE.jpg Mosaikfenster um 1934–1936 Atelier 't Prinsenhof' zu Delft
1c Interieur, gebrandschilderde glazen - De Mozaïekglazen, glas 1c - Gouda - 20416641 - RCE.jpg Mosaikfenster um 1934–1936 Atelier 't Prinsenhof' zu Delft
2 Gouda-Sint-Janskerk-Glas02-unten.jpg Die Eroberung von Damiette (Dumjat/Ägypten) 1596 Stadt Haarlem Willem Thybaut (Haarlem) Willem Thybaut (Haarlem)
3 Gouda-Sint-Janskerk-Glas03-mitte.jpg Die Jungfrau von Dordrecht 1596 Stadt Dordrecht  ?Gerrit Gerritsz. Cuyp (Dordrecht) Gerrit Gerritsz. Cuyp (Dordrecht)
4 Die Wappen der Deichhauptleute vom Rijnland, in der Provinz Holland 1594 Die Deichhauptmannschaft vom Rijnland (unbekannter Meister) Adriaen Gerritsz. de Vrije (Gouda)
5 Interieur, gebrandschilderd glas nr. 5 - De Koningin van Scheba bezoekt Koning Salomo - Gouda - 20416645 - RCE.jpg Die Königin von Scheba besucht Salomo 1561 Elburga von Boetzelaer, Äbtissin von Rijnsburg Wouter Crabeth (Gouda) Wouter Crabeth (Gouda)
6 Dirk Crabeth - Judith met het hoofd van Holofernes.jpg Judith enthauptet Holofernes 1571 Jean de Ligne, Graf von Aremberg und Gattin Margaretha van der Marck Dirck Crabeth (Gouda) Dirck Crabeth (Gouda)
7 Fragment glas 7 van de St. Janskerk te Gouda - Het laatste avondmaal; maker Dirk Crabeth 1557.jpg Die Einweihung des Tempels durch König Salomo (Oben) Das Abendmahl (Mitte) 1557 Philipp II., König von Spanien und Graf von Holland, und Mary Tudor, Königin von England Dirck Crabeth (Gouda) Dirck Crabeth (Gouda)
8 Gouda-Sint-Janskerk-Glas08.jpg Die Bestrafung vom Tempelräuber Heliodorus 1566 Erich, Herzog von Braunschweig und Lüneburg, Freiherr von Liesveld, Herr von Woerden Wouter Crabeth (Gouda) Wouter Crabeth (Gouda)
8a Mosaikfenster in der Meurs-Kapelle

(Dieses Glasfenster wurde aus Glasscherben zusammengestellt, die bei vorigen Restaurierungen übrig geblieben sind)

1989 H.A. van Dolder-de Wit, Atelier Bogtman (Haarlem)
9 Interieur, gebrandschilderd glas nr. 9 - De aankondiging van de geboorte van Johannes de Doper - Gouda - 20416649 - RCE.jpg Die Ankündigung der Geburt Johannes des Täufers 1561 Dirck Cornelisz. van Hensbeek und Verwandte (Gouda) Lambert van Noort (Antwerpen) Digman Meynaert (Antwerpen)
10 Interieur, gebrandschilderd glas nr. 10 - De aankondiging van de geboorte van Jezus - Gouda - 20416650 - RCE.jpg Die Ankündigung der Geburt Christi 1655 (1559) des ursprünglichen Fensters (1559): Theodorus Spierinck van Well, Abt des Norbertinerklosters zu Berne bei Heusden 1559: Lambert van Noort (Antwerpen), 1655: Daniel Tomberg (Gouda) 1559: ?Digman Meynaert (Antwerpen), 1655: Albert Merinck (aus dem Osten der Niederlande?)
11 Die Geburt Johannes des Täufers 1562 Erben von Herman Lethmaet, Dechant der Maria-Kirche Utrecht und Generalvikar des Bischofs von Utrecht Lambert van Noort (Antwerpen) Digman Meynaert und Hans Scrivers (Antwerpen)
11a Wappenfenster in der Cool-Kapelle 1687  ?Albert Merinck (Antwerpen)
12 Gouda-Sint-Janskerk-Glas12.jpg Die Geburt Jesu 1564 Das Kapitel des alten Münsters zu Utrecht, auch Salvatorkapitel genannt Wouter Crabeth (Gouda) Wouter Crabeth (Gouda)
13 Gouda-Sint-Janskerk-Glas13-unten.jpg Der zwölfjährige Jesus im Tempel 1559–1561 Petrus van Suyren, Abt des Norbertinerklosters Marienwaard bei Beesd Lambert van Noort (Antwerpen) Digman Meynaert und Hans Scrivers (Antwerpen)
14 Predigt Johannes des Täufers 1562 Robert van Bergen, Propst des alten Münsters zu Utrecht und Bischof von Lüttich Dirck Crabeth (Gouda)
15 George van Egmond.JPG Jesus von Johannes getauft 1555 Georg van Egmont, Bischof von Utrecht Dirck Crabeth (Gouda)
16 Die erste Predigt Jesu 1556 Cornelis van Mierop, Propst des alten Münsters zu Utrecht Dirck Crabeth (Gouda)
17 Gouda-Sint-Janskerk-Glas17.jpg Johannes der Täufer bestraft Herodes 1556 Wouter van Bylaer, Kommandeur des Johanniterordens zu Utrecht (siehe Glasmaler) (unbekannter Meister aus Antwerpen)
18 Gouda-Sint-Janskerk-Glas18.jpg Die Frage, die man Jesus stellte, im Namen Johannes des Täufers 1556 Die Nachkommen von Gerrit Heye Gerritsz., seine Frau Margriet Hendricksdr., Frederick Adriaensz. und dessen Tochter Gerborch Dirck Crabeth (Gouda)
19 Gouda-Sint-Janskerk-Glas19.jpg Die Enthauptung Johannes des Täufers 1570 Hendrik van Zwolle, Kommandeur des Johanniterordens zu Haarlem Willem Thybaut (Haarlem) Willem Thybaut (Haarlem)
20 + 21 Mosaikfenster

(aus alten Glasscherben zusammengesetzt, die von Instandsetzungen herrühren)

1933 Dipl.-Ing. Jan Schouten
22 Tempelreiniging.jpg Die Tempelreinigung 1567 und 1657 Prinz Wilhelm von Oranien und seine zweite Frau Anna von Sachsen Dirck Crabeth (Gouda) 1567: Dirck Crabeth (Gouda), 1657: unterer Teil: Daniel Tomberg (Gouda)
23 Gouda-Sint-Janskerk-Glas23-mitte.jpg Das Opfer des Elias (Oben) Die Fusswaschung (Mitte) 1562 Herzogin Margarethe von Parma, Statthalterin der Niederlande im Namen ihres Halbbruders Philipp II. Wouter Crabeth (Gouda) Wouter Crabeth (Gouda)
24 Gouda-Sint-Janskerk-Glas24-unten.jpg Philippus, predigend, heilend, taufend 1559 Graf Philipp de Ligne, Herr von Wassenaar ein Mitarbeiter von Dirck Crabeth (Gouda) Dirck Crabeth (Gouda)
25 Gouda-Sint-Janskerk-Glas25-Befreiung-Leidens.jpg Die Befreiung von Leiden 1603 Stadt Delft Ysaac Claesz. Swanenburg (Leiden) Dirck Verheyden (Delft), Dirck Reijniersz. van Douwe (Delft)
26 Gouda-Sint-Janskerk-Glas26.jpg Die Befreiung von Samaria 1601 Stadt Leiden Ysaac Claesz. Swanenburg (Leiden) Cornelis Cornelisz. Clock (Leiden)
27 Gouda-Sint-Janskerk-Glas27.jpg Der Pharisäer und der Zöllner 1597 Stadt Amsterdam Hendrick de Keyser (Amsterdam)  ?Cornelis Ysbrandsz. Kussens (Amsterdam)
28 Gouda-Sint-Janskerk-Glas28-unten-rechts.jpg Jesus und die Ehebrecherin 1601 Stadt Rotterdam  ?Claes Jansz. Wytmans (Rotterdam) Claes Jansz. Wytmans, Frans Adriaensz., David Fransz. (alle Rotterdam)
28a Das Befreiungsfenster 1947 Einwohner der Stadt Gouda und Freunde der Stiftung Goudaer Glasgemäldefenster Charles Eyck (Valkenburg) Charles Eyck (Valkenburg) zusammen mit Atelier Flos (Tegelen)
28b Gedächtnisfenster - Restauration Schouten 1935 D. Boode (Delft) L.J. Knoll (Delft) und Atelier 't Prinsenhof' zu Delft
28c Der Wiederaufbau des Tempels 1920 Diejenigen, die von 1901 bis 1920 zur Restauration beigetragen haben H. Veldhuis (Delft) L.J. Knoll (Delft) und Atelier 't Prinsenhof' zu Delft
29 König David und der christliche Ritter 1595–1600 Die Städte aus dem nördlichen Bezirk Hollands  ?Adriaen Gerritsz. de Vrije (Gouda) Adriaen Gerritsz. de Vrije (Gouda)
30 Glas in lood - Jona en de walvis.jpg Jona und der Walfisch vor 1565 Zunft der Fischverkäufer aus Gouda Dirck Crabeth (Gouda) Dirck Crabeth (Gouda)
31 Bileam und die sprechende Eselin vor 1572 Zunft der Fleischer aus Gouda  ?Ateliermitarbeiter von Dirck Crabeth (Gouda)  ?Ateliermitarbeiter von Dirck Crabeth (Gouda)
32–44 Stadtwappen von Gouda 1593-1594 Stadt Gouda Jacob Cornelisz. Kaen, Jasper Gielisz. und Cornelis Leunisz. (alle Gouda), Glasfenster 40: Adriaen Gerritsz. de Vrije (Gouda)
45 Apostel Matthäus um 1530–1540 (unbekannter Stifter) anonymer Meister
46 Apostel Jakobus Minor um 1530–1540 (unbekannter Stifter) anonymer Meister
47 Apostel Thomas (eigentlich Philippus) um 1530–1540 (unbekannter Stifter) anonymer Meister
48 Apostel Philippus (eigentlich Thomas) um 1530–1540, 1552–1571 erneuert (unbekannter Stifter)  ?Dirck Crabeth (Gouda) 1552-1571: Atelier Dirck Crabeth (Gouda)
49 Apostel Johannes um 1530–1540 (unbekannter Stifter) anonymer Meister
50 Apostel Petrus um 1530–1540 (unbekannter Stifter) anonymer Meister
51 Gouda-Sint-Janskerk-Glas51.jpg Christus als Erlöser der Welt um 1530–1540, 1552–1571 erneuert (unbekannter Stifter)  ?Dirck Crabeth (Gouda) 1552-1571: Atelier Dirck Crabeth (Gouda)
52 Gouda-Sint-Janskerk-Glas52.jpg Apostel Andreas um 1530–1540, 1552–1571 erneuert (unbekannter Stifter)  ?Dirck Crabeth (Gouda) 1552–1571: Atelier Dirck Crabeth (Gouda)
53 Apostel Jakobus Maior um 1530–1540, 1921–1924 erneuert (unbekannter Stifter) 1921–1924: Atelier 't Prinsenhof' zu Delft
54 Gouda-Sint-Janskerk-Glas54.jpg Apostel Thaddäus um 1530-1540, 1921-1924 erneuert (unbekannter Stifter) 1921-1924: Atelier 't Prinsenhof' zu Delft
55 Apostel Bartholomäus um 1530-1540, (unbekannter Stifter) anonymer Meister
56 Gouda-Sint-Janskerk-Glas56.jpg Apostel Simon um 1530–1540, 1921–1924 erneuert (unbekannter Stifter) 1921–1924: Atelier 't Prinsenhof' zu Delft
57 Apostel Matthias um 1530–1540, 1921–1924 erneuert (unbekannter Stifter) 1921–1924: Atelier 't Prinsenhof' zu Delft
58 Gouda-Sint-Janskerk-Glas58.jpg Die Gefangennehmung

(Die Glasfenster 58 bis 64 stammen ursprünglich aus der Kirche des Regulierenklosters (Stein bei Haastrecht) und wurden 1581 in der Sint Janskerk eingesetzt.)

1556 Jan Gerritsz. Heye und Frau Lucia Pauw mit Sohn (?) und Tochter (?) Atelier Dirck Crabeth (Gouda)
59 Gouda-Sint-Janskerk-Glas59.jpg Die Verspottung 1556 Dirck Cornelisz. van Reynegom, Verwalter der Zollschranke des Grafen von Holland, Philipp II., und seine Frau Aechte Jansdr., mit Sohn und Tochter (?) Atelier Dirck Crabeth (Gouda)
60 Gouda-Sint-Janskerk-Glas60.jpg Pilatus zeigt Jesus dem Volk 1556 Nicolaas Ruysch, Domherr und Schatzmeister des alten Münsters zu Utrecht Atelier Dirck Crabeth (Gouda)
61 Gouda-Sint-Janskerk-Glas61.jpg Die Kreuztragung 1559 Nicolaas van Nieuwland, Weihbischof, Dechant von Sankt Marien zu Utrecht und Propst von der Sankt Bavo-Kirche zu Haarlem Atelier Dirck Crabeth (Gouda)
62 Gouda-Sint-Janskerk-Glas62.jpg Die Auferstehung 1557 Robert Jansz., der zehnte Prior des Klosters der Heiligen Margriet zu Gouda Atelier Dirck Crabeth (Gouda)
63 Gouda-Sint-Janskerk-Glas63.jpg Die Himmelfahrt 1557 Willem Jacobsz., Obrist des Klosters der Heiligen Maria zu Gouda Atelier Dirck Crabeth (Gouda)
64 Gouda-Sint-Janskerk-Glas64.jpg Die Ausgiessung des heiligen Geistes 1557 Thomas Hermansz., Obrist des Klosters Marienpoel zu Leiden Atelier Dirck Crabeth (Gouda)

Orgel[Bearbeiten]

Blick auf die Orgel

Die Kirche besitzt zwei Orgeln. Im Chorraum, an der Nordseite der Chorabtrennung, befindet sich ein kleines Instrument, das 1975 von den Orgelbauern Leeflang und Keyzer hergestellt wurde. Auf der Westempore befindet sich eine große Barockorgel, die 1732–1736 von dem Orgelbauer Jean François Moreau (Rotterdam) gebaut wurde. Das Instrument hat 53 Register auf drei Manualen und Pedal.[8]

Hauptwerk C–d3
Prestant 16′
Prestant 8′
Holpijp 8′
Quint 6′
Octaaf 4′
Open Fluit 4′
Superoctaaf 2′
Mixtuur V-VI
Cornet V
Tertiaan II
Trompet 16′
Trompet 8′
Schalmei 4′
Oberwerk C–d3
Prestant 8′
Echo Holpijp 8′
Salicionaal 8′
Viola di Gamba 8′
Quintadeen 8′
Octaaf 4′
Echo Fluit 4′
Nasard 22/3
Nachthoorn 2′
Flageolet 1′
Mixtuur IV
Sexquialter III
Echo Trompet 8′
Vox Humana 8′
Tremulant
Rückpositiv C–d3
Bourdon 16′
Prestant 8′
Holpijp 8′
Fluit Travers 8′
Octaaf 4′
Gedekte Fluit 4′
Quint 3′
Octaaf 2′
Woudfluit 2′
Mixtuur Vi
Scherp VI
Cornet VI
Sexquialter II
Trompet 8′
Dulciaan 8′
Tremulant
Pedalwerk C–e1
Prestant 16′
Subbas 16′
Prestant 8′
Wijdgedekt 8′
Octaaf 4′
Holfluit 2′
Mixtuur VI
Bazuin 16′
Trompet 8′
Clairon 4′
Cornet 2′

Da die Kirche eine hervorragende Akustik besitzt, finden hier regelmäßig Orgelkonzerte und andere musikalische Darbietungen statt.[3][4]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Flyer De Sint Janskerk - Mit ihrer Goudaer Glasfenster, Hrsg. Stiftung Fonds Goudse Glazen
  2. sintjan.com - De Sint-Janskerk te Gouda (niederländisch)
  3. a b Artikel in der niederländischen Wikipedia: Grote of Sint-Janskerk (Gouda)
  4. a b V. Pijls und andere: De Goudse Glazen, Stiftung Fonds Goudse Glazen, Gouda 1993, Seite 1
  5. sintjan.com - Overzicht (Goudse) Glazen (niederländisch)
  6. Artikel in der niederländischen Wikipedia: Overzicht glazen in Sint-Janskerk Gouda
  7. V. Pijls und andere: De Goudse Glazen, Stiftung Fonds Goudse Glazen, Gouda 1993, Seite 1 bis 56
  8. Informationen zur Orgel

Literatur[Bearbeiten]

  • V. Pijls, dr. A. Scheygrond, dr. G.J. Vaandrager (Redaktion), G.P. Olbertijn (Übersetzung): De Goudse Glazen, Herausgeber: Stiftung Fonds Goudse Glazen, Gouda 1993, ISBN 90-74015-05-0
  • Xander van Eck, Christiane E. Coebergh-Surie, Andrea C. Gasten: The stained-glass windows in the Sint Janskerk at Gouda II: The works of Dirck and Wouter Crabeth, Koninklijke Nederlandse Akademie van Wetenschappen, Amsterdam 2002, ISBN 90-6984-270-X

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sint Janskerk (Gouda) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

52.0108333333334.7113888888889Koordinaten: 52° 0′ 39″ N, 4° 42′ 41″ O