Siobhán McKenna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siobhán McKenna (eigentlich: Siobhán Giollamhuire Nic Cionnaith; * 24. Mai 1923 in Belfast, Nordirland; † 16. November 1986 in Dublin, Irland) war eine irische Film- und Theaterschauspielerin.

Biografie[Bearbeiten]

McKenna wuchs in einer typischen irischen Familie auf, in der Irisch gesprochen wurde. Ab 1940 sammelte sie in einem gälischen Theater in Galway erste Erfahrungen als Schauspielerin. 1947 stand sie erstmals in London auf der Bühne, 1954 folgte ihr Debüt am Broadway in den USA. Obwohl sie auch Filmangebote wahrnahm, blieb doch das Theater McKennas Welt; sie wurde zweimal für den Tony Award nominiert.

Zu McKennas bekanntesten Filmen zählen König der Könige aus dem Jahr 1961 und der 1965 produzierte Spielfilm Doktor Schiwago.

McKenna heiratete 1956 den irischen Schauspieler Denis O'Dea, mit dem sie bis zu seinem Tod, am 5. November 1978, verheiratet war. Die beiden bekamen einen Sohn, Donnacha O'Dea, der heute professioneller Pokerspieler ist.

Bei Siobhán McKenna wurde Lungenkrebs diagnostiziert, so dass sie sich einer Operation unterziehen musste, an der sie kurz darauf verstarb. Sie wurde 63 Jahre alt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Siobhán McKenna in der Internet Movie Database (englisch)