Sir Francis Drake (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Sir Francis Drake
Originaltitel Sir Francis Drake
Produktionsland England
Originalsprache Englisch
Jahr 1961 - 1962
Länge 25 Minuten
Episoden 26
Genre Abenteuerfilm
Musik Ivor Slaney
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
5. Februar 1967, ARD
Besetzung

Sir Francis Drake (Der Pirat der Königin), ist eine englische Abenteuer-Fernsehserie. Sie ist angelehnt an die historische Figur von Sir Francis Drake, einem Freibeuter und ersten englischen Weltumsegler.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Der Admiral Sir Francis Drake kämpft im 16. Jahrhundert mit seinem Schiff, der Golden Hinde, als Pirat der Königin Elisabeth I. auf den Weltmeeren gegen meist spanische Gegner. Neben Seeschlachten und Schwertkämpfen handelt die Serie von Intrigen am königlichen Hof, in die meist der spanische Schurke Mendoza verwickelt ist.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die Serie wurde zuerst beim früheren englischen Sender ATV zwischen 12. November 1961 und 29. April 1962 gezeigt. Die Serie bestand aus 26 Folgen, die jeweils 25 Minuten lang waren. In Deutschland wurden zwischen dem 2. Februar 1967 und dem 16. Juni 1968 dreizehn Folgen der Serie ausgestrahlt.

Es handelte sich um eine Gemeinschaftsproduktion von ABC und ATV, die in den Elstree Studios und an historischen Stätten in England gedreht wurde. Die Geschichtsforschung wurde von E. Hayter Preston durchgeführt. Sir Francis Drake gilt als einer der überragenden Charaktere der englischen Seefahrt. Die historischen Kostüme der Serie wurden von Beatrice Dawson entwickelt.

Die Filmmusik stammt von Ivor Slaney, die auch als einzige Backgroundmusik gespielt wurde. Produziert wurde die Serie von Anthony Bushell, die Regie führten Clive Donner und Harry Booth, Die Dramaturgie stammt von Ian Stuart Black. Die Kampfszenen wurden von britischen Stuntman und Schauspieler Peter Diamond inszeniert.

Die Serie wurde mittlerweile auf DVD veröffentlicht.

Schauspieler[Bearbeiten]

Webseite[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Sir Francis Drake" (1961). Abgerufen am 12. April 2013.