Sirkka Polkunen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sirkka Polkunen Skilanglauf
Voller Name Sirkka Tellervo Polkunen
Nation FinnlandFinnland Finnland
Geburtstag 6. November 1927
Geburtsort JyväskyläFinnlandFinnland Finnland
Größe 164 cm
Gewicht 59 kg
Karriere
Verein Vihtavuoren Pamaus
Nationalkader seit 1952
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Nationale Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 3 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold 1956 Cortina d’Ampezzo 3x5 km
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold 1956 Cortina d’Ampezzo 3x5 km
Silber 1954 Falun 3x5 km
Logo des Finnischen Skiverbandes Finnische Meisterschaften
Bronze 1951 10 km
Bronze 1953 10 km
Silber 1954 10 km
Bronze 1956 10 km
 

Sirkka Tellervo Polkunen, seit ihrer Hochzeit Sirka Tellervo Vilander (* 6. November 1927 in Jyväskylä) ist eine ehemalige finnische Skilangläuferin, die in den 1950er Jahren startete.

Werdegang[Bearbeiten]

Polkunen gewann bei den Finnischen Meisterschaften 1951, die während der Lahti Ski Games ausgetragen worden, Bronze über 10 km. Im Folgejahr gehörte sie zum finnischen Kader bei den Olympischen Winterspielen 1952 in Oslo, die zugleich als Nordische Skiweltmeisterschaft gewertet worden. Über 10 km dort gelang ihr mit Rang fünf zwar ein gutes Ergebnis, eine Medaille verpasste sie jedoch knapp.

Bei den Lahti Ski Games 1953 sicherte sich Polkunen über 10 km erneut den dritten Platz. Bei den zeitgleich ausgetragenen Finnischen Meisterschaften gewann sie erneut Bronze. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1954 im schwedischen Falun sicherte Polkunen sich gemeinsam mit Mirja Hietamies und Siiri Rantanen die Silbermedaille in der Staffel. Zudem sicherte sie sich über 10 km den sechsten Platz.[1]

1955 sicherte sich Polkunen den Sieg beim Skilanglauf-Rennen im polnischen Zakopane. Ein Jahr später bei den Olympischen Winterspielen 1956 in Cortina d’Ampezzo landete die Finnin auf dem achten Rang über 10 km. Wenig später sicherte sie sich gemeinsam mit Rantanen und Hietamies den Olympiasieg in der 3x5 km Staffel und wurde damit auch zudem Weltmeisterin. Bei den Finnischen Meisterschaften im gleichen Jahr sicherte sie sich zum dritten Mal in ihrer Karriere die Bronzemedaille über 10 km.

Polkunen arbeitete während und auch nach ihrer aktiven Sportkarriere als Lageristin und Packerin in der Vihtavuori Schwarzpulver Fabrik.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. World Ski Championships 1954 - Ladies' 10 km in der Datenbank des Internationalen Skiverbands (englisch), abgerufen am 18. Mai 2014