Sistar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sistar
Sistar beim Daejeon University Festival (2010)
Sistar beim Daejeon University Festival (2010)
Allgemeine Informationen
Herkunft Südkorea
Genre(s) Pop
Gründung 2010
Website www.starship-ent.com
Aktuelle Besetzung
Bora
Hyolyn
Soyou
Dasom

Sistar (씨스타) ist eine vierköpfige Girlgroup aus Südkorea, die bei der Talentagentur Starship Entertainment unter Vertrag steht. Die Gruppe besteht aus Bora, Bandleader Hyolyn, Soyou und Dasom.

Geschichte[Bearbeiten]

2010: Debüt[Bearbeiten]

Die Gruppe hatte ihr Debüt mit der Single Push Push im Juni 2010. Ihren ersten Auftritt hatten sie bei Music Bank am 4. Juni. Sie waren mit dem Lied mittelmäßig erfolgreich und promoteten ihn bis zum 26. Juli. Am 25. August erfolgte die Veröffentlichung der zweiten Single, Shady Girl. Im Musikauftritt hat Kim Hee-chul von Super Junior einen Gastauftritt. Die Gruppe erreichte in den Medien auch viel Aufmerksamkeit durch ein von einem Fan aufgenommenen Video, das einen Auftritt beim Let’s Start Sharing Concert vom 28. August zeigt. Während des Auftritts rutscht Bora aus, worauf die anderen Mitglieder aufhören zu singen, um ihr wieder auf die Beine zu helfen. Bora hat sich bei dem Sturz den Daumen gebrochen. Das Video wurde, unter anderem, bei G4s Online-Sendung Attack of the Show und bei RTL Explosiv gezeigt.[1]

Am Ende des Jahres veröffentlichten Sistar die dritte Single, Nikkajitge. Das Musikvideo dazu sollte bereits am 24. November erscheinen, doch aufgrund des Bombardements von Yeonpyeong durch die nordkoreanische Armee wurde die Veröffentlichung auf den 2. Dezember verschoben. Nikkajitge wurde ein Erfolg und erreichte Platz 1 auf verschiedenen Musik-Webseiten wie MelOn, Mnet, Soribada, Bugs, Monkey3 und Daum. Ende des Jahres wurde über den Namen des offiziellen Fanklubs von Sistar abgestimmt. Die Wahl fiel auf STAR1.[2] Zudem wurde die Gruppe bei den renommierten Golden Disk Awards in der Kategorie Newcomer ausgezeichnet.[3]

2011: Sistar19 und So Cool[Bearbeiten]

Im Mai 2011 bildete Starship Entertainment die Sub-Group Sistar19 mit den Mitgliedern Hyolyn und Bora, die die digitale Single Ma Boy veröffentlichten. Im August 2011 veröffentlichten dann wieder alle 4 Mitglieder das Album So Cool, das von Brave Brothers produziert wurde. Mit dem gleichnamigen Titellied erreichten Sistar erstmals Platz 1 der südkoreanischen Gaon-Digital-Charts.

2012: Alone und Loving U[Bearbeiten]

Im April 2012 veröffentlichten Sistar ihr erstes Mini-Album Alone, was erneut von Brave Brothers produziert wurde. Damit versuchte die Gruppe einen neuen Stil. Das Musikvideo wurde in Las Vegas gedreht und wirkt sehr elegant. Das gleichnamige Titellied Alone erreichte Platz 1 der Gaon-Charts.

Passend zum Sommeranfang veröffentlichten Sistar eine spezielle Sommer-EP mit dem Titelsong Loving U, der von dem Duo Two Sidekícks geschrieben wurde. Ansonsten sind vor allem Remixe ältere Lieder von Sistar auf der EP zu finden. Das Musikvideo wurde auf Hawaii gedreht.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[4] Anmerkung
KR
2011 So Cool 10 Erstveröffentlichung: 9. August 2011

EPs[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[4] Anmerkung
KR
2012 Alone 3 Erstveröffentlichung: 12. April 2012
Loving U 11 Erstveröffentlichung: 28. Juni 2012

Single-Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[4] Anmerkung
KR
2010 Push Push Erstveröffentlichung: 3. Juni 2010
Shady Girl (가식걸) 9 Erstveröffentlichung: 1. September 2010
Nikkajitge (니까짓게) 8 Erstveröffentlichung: 3. Dezember 2010

Auszeichnungen[Bearbeiten]

2010
2011
2012
  • Golden Disk Award
    • Digital Bonsang für So Cool[7]
  • Seoul Music Award

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sistar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SISTAR’s infamous fall featured on German television. In: Allkpop. 25. September 2010, abgerufen am 4. Juli 2012 (englisch).
  2. SISTAR names their official fan club. In: Allkpop. 3. Dezember 2010, abgerufen am 4. Juli 2012 (englisch).
  3. a b Winners from the 25th Golden Disk Awards. In: Allkpop. Abgerufen am 21. Juni 2012 (englisch).
  4. a b c Chartquellen: KR
  5. Winners from the 20th High1 Seoul Music Awards. In: Allkpop. Abgerufen am 21. Juni 2012 (englisch).
  6. ’2011 Melon Music Awards’ reveals list of Top 10 artists. In: Allkpop. 7. November 2011, abgerufen am 27. Juni 2012 (englisch).
  7. Winners from the 26th Golden Disk Awards (Part 2). In: Allkpop. 12. Januar 2012, abgerufen am 27. Juni 2012 (englisch).
  8. Winners from the 21st Seoul Music Awards. In: Allkpop. 19. Januar 2012, abgerufen am 27. Juni 2012 (englisch).