Sittin’ Up in My Room

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Sittin’ Up in My Room ist ein von Babyface geschriebenes R&B/Pop-Lied interpretiert von der US-amerikanischen R&B-Sängerin Brandy aus dem Soundtrack zum Whitney-Houston-Film Warten auf Mr. Right. Der Kinofilm brachte vier weitere Singles hervor. Im Dezember 1995 veröffentlicht erreichte der Song Platz 2 der US-Charts und verkaufte sich dort über eine Million Mal, wofür er auch eine Platin-Auszeichnung bekam. In Großbritannien und Neuseeland gelang ein Top-30-Erfolg. Neben der Soundtrackversion gibt es noch einen Remix mit LL Cool J.

Musikvideo[Bearbeiten]

Regie im Musikvideo hatte Hype Williams (arbeitete als Regisseur für u. a. R. Kelly, Beyoncé, Jay-Z, Mariah Carey, Lady Gaga). Außerdem haben die Schauspieler Donald Faison und Kim Carnes Cameo-Auftritte im Video, welches eine Teenie-Hausparty darstellt.

Charts[Bearbeiten]

Der Song kam auf Platz 2 der US-Singles-Charts. Der Song wurde von "One Sweet Day" von Boyz II Men und Mariah Carey daran gehindert Brandys erster Pop-Nummer-eins-Hit und vierter R&B-Nummer-eins-Hit zu werden. "One Sweet Day" blockierte die Nummer eins für 16 Wochen.

Chart (1996) Höchstplatzierung
Vereinigtes Königreich[1] 30
Vereinigte Staaten[2] 2

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NZ: "Sittin' Up in My Room". In: Charts.org. Abgerufen am 23. Juli 2007.
  2. AMG: Billboard Singles. In: Allmusic. Abgerufen am 29. April 2007.