Skåne (Schiff, 1998)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skåne
Die Skåne am 29. April 2014 beim Auslaufen aus Rostock-Warnemünde

Die Skåne am 29. April 2014 beim Auslaufen aus Rostock-Warnemünde

p1
Schiffsdaten
Flagge SchwedenSchweden Schweden
Schiffstyp Eisenbahn- und Autofähre
Rufzeichen SIEB
Eigner Stena Line, Schweden
Bauwerft Astilleros Españoles, Puerta Real, Spanien
Stapellauf 1998
Verbleib In Fahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
199,0 m (Lüa)
Breite 29,6 m
Tiefgang max. 7,0 m
Vermessung 42.705 BRZ
Maschine
Maschine 4 x MAN-B&W 48/60L8 Dieselmotor
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
28.960 kW (39.375 PS)
Geschwindigkeit max. 21 kn (39 km/h)
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 7290 tdw
laufende Lademeter Schiene 1110 m
RoRo 3295 m
Zugelassene Passagierzahl 600
Fahrzeugkapazität 55 Waggons + 500 PKW
Sonstiges
Klassifizierungen

Lloyd’s Register of Shipping

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 9133915

Die Skåne ist das größte kombinierte Eisenbahn- und RoRo-Fährschiff der Welt.

Einzelheiten[Bearbeiten]

Die 1997/98 mit der Baunummer 77 auf der Werft Astilleros Españoles im spanischen Puerta Real[1] gebaute Fähre wurde im Auftrag der SweFerry AB, Helsingborg, gebaut. Nach dem noch namenlosen Stapellauf im August 1997 folgte Ende März 1998 die Schiffstaufe. Technischen Problemen bei der Probefahrt im Mai 1998 folgte eine Reparatur und am 22. Juni desselben Jahres die Übergabe an SweFerry. Vor der Indienststellung erfolgte eine Komplettierung bei der dänischen Fredericia Skibsværft.

Seit dem 7. August 1998 fährt das Schiff im Fähr-Liniendienst zwischen Trelleborg und Rostock auf der Ostsee. Im Jahr 2000 wurde SweFerry von der Stena Line übernommen und gehörte bis 2012 zur Scandlines AB, einer Tochter der Stena Line. Nachdem unter anderen die Fährlinie Rostock - Trelleborg von Scandlines an Stena Line überging, fährt auch die Skåne seit Ende 2012 in den Farben von Stena Line.

Zwischenfall 2012[Bearbeiten]

Am Donnerstag vor dem 2. März 2012 kollidierte im Rostocker Seekanal die Arklow Spirit mit der Skåne. Infolge des Aufpralls der Arklow Spirit wurde die Skane an der hinteren Steuerbordseite eingebeult, konnte die Fahrt aber wieder aufnehmen.[2]

Ältere Bilder[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. laut anderen Quellen: Navantia Carenas Madrid
  2. Frachtschiff kollidiert in Rostock mit Fähre. 2. März 2012, abgerufen am 26. April 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Skåne (Schiff, 1998) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien