Skórka (Großpolen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skórka
Skórka führt kein Wappen
Skórka (Polen)
Skórka
Skórka
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Großpolen
Landkreis: Złotów
Gmina: Krajenka
Geographische Lage: 53° 13′ N, 16° 52′ O53.22305555555616.873055555556Koordinaten: 53° 13′ 23″ N, 16° 52′ 23″ O
Einwohner: 530 (2005)
Postleitzahl: 64-917
Telefonvorwahl: (+48) 67
Kfz-Kennzeichen: PZL
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DW188
Nächster int. Flughafen: Posen-Ławica
Verwaltung (Stand: 2013)
Ortsvorsteher: Jan Babut[1]

Skórka (deutsch Schönfeld) ist ein Dorf der Stadt- und Landgemeinde Krajenka (Krojanke) in der Wojewodschaft Großpolen, Polen.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Skórka liegt am Fluss Głomia (Glumia) in Hinterpommern, rund elf Kilometer südwestlich von Krajenka, 25 Kilometer südwestlich von Złotów (Flatow) und 55 Kilometer südlich von Szczecinek (Neustettin).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Kirche in Skórka

Die erste Erwähnung des Dorfes stammt aus dem 14. Jahrhundert. Von 1772 bis 1918 stand das Dorf unter preußischer Verwaltung. 1871 wurde Schönfeld (heute Skórka), mit dem Bau der Preußische Ostbahn, an das Schienennetz angeschlossen. 1924 wurde die Brücke über die Głomia erbaut.

Im Jahr 1939 hatte Schönfeld 643 Einwohner, die auf 169 Haushaltungen verteilt waren, und auf dem Gemeindegrund gab es 90 landwirtschaftliche Betriebe, von denen zehn eine Größe von über 100 Hektar hatten.[2]

Schönfeld war bis 1945 eine selbständige Landgemeinde im Landkreis Flatow und gehörte zum Amtsbezirk Steinau.[3] Mit dem Kreis Flatow gehörte die Gemeinde Schönfeld bis zum Inkrafttreten des Versailler Vertrags 1920 nach dem Ersten Weltkrieg zur Provinz Westpreußen, danach zur Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen und seit deren Auflösung im Rahmen der Verwaltungsreform vom 1. Oktober 1938 zur Provinz Pommern.

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Region Ende Januar/Anfang Februar 1945 von der Roten Armee besetzt. Nach Kriegsende wurde der Ort als Skórka Teil Polens.

Bildung und Verkehr[Bearbeiten]

Alt Schönfeld Bahnhof

Durch das Dorf verläuft die Wojewodschaftsstraße 188 (Droga wojewódzka nr 188). Im Dorf befinden sich ein Kindergarten (Przedszkole) und eine Grundschule.

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Skórka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Website der Gemeinde, Skórka, abgerufen am 10. Februar 2013
  2. Heimatbuch für den Kreis Flatow – Grenzmark Posen-Westpreußen – Provinz Pommern. Herausgegeben vom Heimatkreisausschuss für den Kreis Flatow mit Unterstützung des Patenschaftskreises Gifhorn. Druck: Karl Neef oHG (Wittingen), Gifhorn 1971, S. 271.
  3. http://gemeinde.schoenfeld.kreis-flatow.de/