Skadowsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skadowsk
(Скадовськ)
Wappen von Skadowsk
Skadowsk (Ukraine)
Skadowsk
Skadowsk
Basisdaten
Oblast: Oblast Cherson
Rajon: Rajon Skadowsk
Höhe: keine Angabe
Fläche: 14,3 km²
Einwohner: 18.516 (2013)
Bevölkerungsdichte: 1.295 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 75704
Vorwahl: +380 5537
Geographische Lage: 46° 7′ N, 32° 55′ O46.11666666666732.916666666667Koordinaten: 46° 7′ 0″ N, 32° 55′ 0″ O
KOATUU: 6524710100
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt, 1 Siedlung
Bürgermeister: Olexandr Hawrysch
Adresse: вул. Гагаріна 63
75700 м. Скадовськ
Website: http://www.skadovsk.osp-ua.info
Statistische Informationen
Skadowsk (Oblast Cherson)
Skadowsk
Skadowsk
i1

Skadowsk (ukrainisch Скадовськ; russisch Скадовск) ist eine Hafenstadt und ein Tourismuszentrum im Süden der südukrainischen Oblast Cherson 100 km südlich vom Oblastzentrum Cherson. Die Stadt liegt am Ufer des Schwarzen Meeres an der Dscharylhatsch-Bucht gegenüber der Insel Dscharylhatsch. Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Rajons. Der Stadtverwaltung untersteht neben der Stadt Skadowsk mit 18.500 Einwohnern (2013) [1] auch das Dorf Oserne (ukrainisch Озерне) mit etwa 100 Einwohnern.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebiet der heutigen Stadt war bereits in der Bronzezeit besiedelt, wovon heute noch Relikte der Kurgankultur zeugen. Daneben wurden bei archäologischen Ausgrabungen Siedlungsspuren von Skythen und Sarmaten entdeckt. Im Mittelalter war das Gebiet lange Zeit unter der Herrschaft des zum osmanischen Reich gehörenden Krimkhanats. In dieser Zeit gab es in der Nähe der heutigen Stadt eine tatarische Fischersiedlung mit dem Namen Ali-Agok (ukrainisch,russisch: Алі-Агок).

1894 kam es zur Gründung des heutigen Ortes, [2] der nach dem deutschstämmigen adligen Sergiy Baltasarowitsch Skadowskiy benannt wurde, dem dieses Gebiet gehörte. Zunächst hieß der Ort Skadowskiy, 1895 erhielt die Stadt ihren heutigen Namen. Wichtigster Entwicklungfaktor war zu dieser Zeit der Hafen, von wo aus Getreide, Wolle und Lammfleisch insbesondere nach Westeuropa verschifft wurde. 1899 lebten in der Stadt bereits ca. 2.000 Einwohner. Bereits damals hatte auch der Kurtourismus einige Bedeutung. In der ersten Hälfte des 20 Jh. musste die Bevölkerung im Zuge des Russischen Bürgerkriegs und des Zweiten Weltkriegs starke Verluste hinnehmen. In der Sowjetzeiten wurden die Kureinrichtungen weiter ausgebaut. [3]

Wappen[Bearbeiten]

Das Stadtwappen wurde 1994 entworfen. Es bezieht sich mit den Symbolen von Anker, Kornähre, Bewässerungskanal und Sonnenschirm auf die zentralen Wirtschaftsbereiche der Stadt: den Hafen, die Landwirtschaft und den Kurtourismus.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

Wirtschaftlich ist insbesondere der Hafen und die Nahrungsmittelindustrie von Bedeutung. Vom Hafen bestehen u.a. regelmäßige Fährverbindungen nach Batumi (Georgien), Thessaloniki (Griechenland) und Samsun (Türkei). Die nächste Eisenbahnstation befindet sich im 52 km entfernten Kalantschak.

Einzelbelege[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deBevölkerungszahlen auf World Gazetteer
  2. ІСТОРІЯ СКАДОВСЬКА auf www.skadovsk.osp-ua.info
  3. Владимир Васильевич Тимошенко: Скадовск - путеводитель, Изд-во Таврия, 1981, S. 18-20

Weblinks[Bearbeiten]