Skeleton-Europacup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Europacup in der Bob-Sportart Skeleton ist ein internationaler Wettbewerb der FIBT, der erstmals in der Saison 2000/01 ausgetragen wurde und seitdem jährlich stattfindet. Der Europacup besteht mittlerweile in der Regel aus acht Saisonrennen, bei denen auch Fahrer aus Übersee teilnehmen können und gewertet werden.

Punktesystem[Bearbeiten]

Die Punkte werden wie folgt vergeben (Stand 2014)[1]:

Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
Punkte 75 65 55 50 45 40 38 36 34 32 30 28 26 24 22 20 18 16 14 12 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Bei weniger als acht Teilnehmern werden folgende Punkte vergeben:

Platz 1 2 3 4 5 6 7
Punkte 50 38 28 20 13 8 5

Quoten[Bearbeiten]

Aufgrund der Leistungen der jeweiligen Vorsaison und der daraus resultierenden Platzierungen im FIBT Skeleton-Ranking werden vor der Saison die Starterquoten nach einem festen Schema zugewiesen. Athleten aus den Top 15 dürfen dabei nur am Europacup teilnehmen, wenn ihr jeweiliger Verband sein Weltcup-Kontingent voll ausschöpft. Die Plätze für den Europacup werden wie folgt vergeben (Stand 2014)[2]:

Männer:

  • 6 Nationen mit 4 Startplätzen
  • alle anderen Nationen aus Europa und Afrika: 3 Startplätze
  • Nationen aus Amerika, Asien und Ozeanien: 2 Startplätze

Frauen:

  • 4 Nationen mit 4 Startplätzen
  • alle anderen Nationen aus Europa und Afrika: 3 Startplätze
  • Nationen aus Amerika, Asien und Ozeanien: 2 Startplätze

Männer-Einzelwertung[Bearbeiten]

Saison Erster Zweiter Dritter
2000/01 OsterreichÖsterreich Markus Penz OsterreichÖsterreich Walter Stern DeutschlandDeutschland Andreas Schober
2001/02 DeutschlandDeutschland Andy Böhme OsterreichÖsterreich Markus Penz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Trevor Christie
2002/03 LettlandLettland Tomass Dukurs DeutschlandDeutschland Matthias Biedermann DeutschlandDeutschland Michi Halilovic
2003/04 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Hedquist DeutschlandDeutschland Michi Halilovic DeutschlandDeutschland Matthias Biedermann
2004/05 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Murray Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Hedquist DeutschlandDeutschland Wolfram Lösch
2005/06 KanadaKanada Jon Montgomery OsterreichÖsterreich Martin Brugger OsterreichÖsterreich Eric Gaulin
2006/07 FrankreichFrankreich Grégory Saint-Géniès DeutschlandDeutschland David Ludwig DeutschlandDeutschland Michi Halilovic
2007/08 DeutschlandDeutschland Alexander Gassner DeutschlandDeutschland David Ludwig RusslandRussland Sergei Smirnow
2008/09 DeutschlandDeutschland Sebastian Haupt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Daly DeutschlandDeutschland Alexander Rotte
2009/10 DeutschlandDeutschland Alexander Kröckel DeutschlandDeutschland Christian Baude DeutschlandDeutschland Alexander Rotte
2010/11 DeutschlandDeutschland Christian Baude RusslandRussland Anton Batujew DeutschlandDeutschland Maximilian Graßl
2011/12 DeutschlandDeutschland David Lingmann KanadaKanada Dave Greszczyszyn DeutschlandDeutschland Maximilian Graßl
2012/13 DeutschlandDeutschland Kilian von Schleinitz RusslandRussland Alexander Mutowin RusslandRussland Ruslan Sabitow
2013/14 DeutschlandDeutschland Dominic Rady DeutschlandDeutschland Axel Jungk DeutschlandDeutschland Martin Rosenberger

Männer-Nationenwertung[Bearbeiten]

Saison Gold Silber Bronze
2000/01 OsterreichÖsterreich Österreich DeutschlandDeutschland Deutschland ItalienItalien Italien
2001/02 OsterreichÖsterreich Österreich DeutschlandDeutschland Deutschland SchweizSchweiz Schweiz
2002/03 DeutschlandDeutschland Deutschland LettlandLettland Lettland OsterreichÖsterreich Österreich
2003/04 DeutschlandDeutschland Deutschland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA OsterreichÖsterreich Österreich
2004/05 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA DeutschlandDeutschland Deutschland OsterreichÖsterreich Österreich
2005/06 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA OsterreichÖsterreich Österreich DeutschlandDeutschland Deutschland
2006/07 DeutschlandDeutschland Deutschland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA RusslandRussland Russland

Frauen-Einzelwertung[Bearbeiten]

Saison Erste Zweite Dritte
2000/01 DeutschlandDeutschland Sylvia Liebscher DeutschlandDeutschland Melanie Riedl DeutschlandDeutschland Ramona Rahnis
2001/02 DeutschlandDeutschland Annett Köhler DeutschlandDeutschland Sylvia Liebscher LiechtensteinLiechtenstein Caroline Burdet
2002/03 DeutschlandDeutschland Julia Eichhorn DeutschlandDeutschland Kati Klinzing ItalienItalien Kathrin Huber
2003/04 DeutschlandDeutschland Julia Eichhorn DeutschlandDeutschland Marion Trott DeutschlandDeutschland Kati Klinzing
2004/05 DeutschlandDeutschland Anja Huber Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Amy Williams DeutschlandDeutschland Kathleen Lorenz
2005/06 DeutschlandDeutschland Marion Trott Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bree Schaaf Boyer DeutschlandDeutschland Kathleen Lorenz
2006/07 DeutschlandDeutschland Marion Trott DeutschlandDeutschland Kathleen Lorenz KanadaKanada Sarah Reid
2007/08 RusslandRussland Bella Sterlikowa DeutschlandDeutschland Katharina Hamann RusslandRussland Jelena Judina
2008/09 DeutschlandDeutschland Sarah Sartor RusslandRussland Jelena Judina DeutschlandDeutschland Sophia Griebel
2009/10 DeutschlandDeutschland Sophia Griebel KanadaKanada Michelle Bartleman KanadaKanada Micaela Widmer
2010/11 DeutschlandDeutschland Tina Hermann Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lizzy Yarnold DeutschlandDeutschland Jacqueline Lölling
2011/12 DeutschlandDeutschland Tina Hermann DeutschlandDeutschland Lena Joch KanadaKanada Robynne Thompson
2012/13 DeutschlandDeutschland Maxi Just DeutschlandDeutschland Lena Joch DeutschlandDeutschland Sarah Sartor
2013/14 DeutschlandDeutschland Anna Fernstädt DeutschlandDeutschland Maxi Just DeutschlandDeutschland Kim Meylemans

Frauen-Nationenwertung[Bearbeiten]

Saison Gold Silber Bronze
2000/01 DeutschlandDeutschland Deutschland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien RusslandRussland Russland
2001/02 DeutschlandDeutschland Deutschland OsterreichÖsterreich Österreich Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
2002/03 DeutschlandDeutschland Deutschland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien ItalienItalien Italien
2003/04 DeutschlandDeutschland Deutschland ItalienItalien Italien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
2004/05 DeutschlandDeutschland Deutschland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
2005/06 DeutschlandDeutschland Deutschland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
2006/07 DeutschlandDeutschland Deutschland RusslandRussland Russland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FIBT Skeleton Rules 2014. Abgerufen am 13. November 2014 (englisch, S. 31).
  2. FIBT Skeleton Rules 2014. Abgerufen am 13. November 2014 (englisch, S. 11f.).