Skins (US)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Skins (US)
Originaltitel Skins
Skins US logo.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr 2011
Produktions-
unternehmen
Company Pictures,
Entertainment One,
The Movie Network,
Movie Central,
Storm Dog Films,
MTV Production Development
Länge ca. 42 Minuten
Episoden 10 in 1 Staffel
Genre Drama,
Comedy
Titellied Lina Magic von 3D Friends
Produktion Bryan Elsley,
Derek Harvie
Idee Bryan Elsley,
Jamie Brittain
Musik Alexander McCabe
Kamera Mitchell Ness
Erstausstrahlung 17. Januar 2011 (USA) auf MTV
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
3. Juli 2011 auf MTV Germany
Besetzung
James Newman
Tony Snyder
Sofia Black-D’Elia
Tea Marvelli
Jesse Carere
Chris Collins
Britne Oldford
Cadie Campbell
Daniel Flaherty
Stanley Lucerne
Ron Mustafa
Abbud Siddiqui
Rachel Thevenard
Michelle Richardson
Camille Cresencia-Mills
Daisy Valero
Eleanor Zichy
Eura Snyder
Nebenfiguren
Anastasia Phillips
Tina Nolan
David Reale
Canadian Dave
Blaine Morris
Betty Nardone
Synchronisation

Skins ist ein US-amerikanisches Teenager-Drama. Die Serie ist eine Remake des britischen Originals mit demselben Namen. Ähnlich wie bei der britischen Version besteht bei dieser Version der Cast sowie der Stab aus einer Reihe von unbekannten, unerfahrenen Schauspielern und Autoren.[1]

Die erste Folge wurde am 17. Januar 2011 von dem US-amerikanischen Fernsehsender MTV ausgestrahlt. Die deutschsprachige Erstausstrahlung fand am 3. Juli 2011 auf MTV Germany statt. Das Serienfinale wurde am 21. März 2011 in den Vereinigten Staaten ausgestrahlt.

Die Serie führte in den Vereinigten Staaten zu einer Kontroverse über sexuelle Inhalte, die zum Ausstieg mehrerer Werbekunden führte. Ein hauptsächlicher Vorwurf war der der Kinderpornografie, da ein Großteil der Schauspieler unter 18 Jahre alt waren. Aus diesem Grund erklärte MTV am 9. Juli 2011, dass es keine 2. Staffel geben wird, da das Publikum in den Vereinigten Staaten nicht wie erhofft auf die Sendung angesprungen ist.[2][3]

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie handelt von einer Clique bestehend aus acht Schülern der High-School „River Mountains High“. Tony Snyder gilt als Anführer der Gruppe. Der Mittelpunkt der Handlung liegt in jeder Episode auf einer anderen Person.

Figuren[Bearbeiten]

Die Hauptfiguren von Skins sind acht Schüler der River Mountains High, die zusammen eine Clique bilden. Außerdem zählt die Schwester des Anführers der Gruppe zu den Hauptfiguren.

Beschreibung[Bearbeiten]

Tony Snyder

Tony Snyder ist zu Beginn der Serie der Anführer der Gruppe und in einer Beziehung mit Michelle. Seine Macht und Popularität beginnt jedoch zu bröckeln, als ans Licht kommt, dass er Michelle mehrmals mit Tea und anderen Mädchen betrogen hat. Erst zum Schluss der Serie bemerkt er, wie viel ihm seine Freunde, vor allem Stanley und seine Schwester Eura bedeuten und wie schwer ihm die Trennung zu seinen Freunden fällt.

Tea Marvelli

Tea Marvelli ist eine kluge, jedoch wegen ihrer sexuellen Orientierung verwirrte Person. Sie ist lesbisch und zu Beginn der Serie nicht an einer Beziehung interessiert. Tea schläft zweimal mit Tony und ist daher maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Gruppe sich auflöst. Durch ihren Verrat an Michelle und der Gruppe spaltet sie sich von der Clique ab. Zum Ende der Serie versucht sie eine Beziehung mit Betty zu führen, ein Mädchen, welches bereits zuvor Interesse an Tea gezeigt hat.

Chris Collins

Chris Collins ist der Partylöwe oder der „Affenmann“, wie er sich selbst nennt, der Gruppe. Die meiste Zeit ist er laut, betrunken oder high. Seine Mutter hat ihn ohne Vorwarnung verlassen und ihm dabei lediglich 1.000 US-Dollar überlassen. Er ist sehr gut mit Abbud befreundet, bei welchem Chris auch übernachten kann. Chris versucht immer wieder mit Tina Nolan, einer Lehrerin der High-School, zusammenzukommen, bis diese ihn verlässt und in eine andere Stadt zieht.

Cadie Campbell

Cadie Campbell ist manisch, deprimiert, suizidal und magersüchtig. Sie hat zu Beginn starke Gefühle für Stanley, verliert später jedoch das Interesse an ihm. Sie kommt schließlich mit einem sportlichen Mann zusammen, die beiden trennen sich jedoch wieder, da er umzieht. Ihre Gefühle für Stanley kommen wieder zurück, sie lässt ihn jedoch für Michelle gehen.

Stanley Lucerne

Stanley Lucerne ist ein fauler und unsicherer Schüler, der oft in Tonys Schatten steht, trotzdem ist Tony sein bester Freund und Vorbild. Als sich Stanleys Eltern trennten, findet er zum ersten Mal den Mut, seinem Vater zu sagen, was er von seinem Verhalten hält. Während der ganzen Staffel ist Stanley zerrissen zwischen den Gefühlen für Cadie und Michelle. Am Ende entscheidet er sich im Gegensatz zur britischen Version für Michelle.

Abbud Siddiqui

Abudd Siddiqui ist eine fürsorgliche und fröhliche Person, die nur schwer unterzukriegen ist. Er ist oft mit den Gefühlen für Tea beschäftigt, hat dabei aber keinen Erfolg. Er führt eine sexuelle Beziehung mit Daisy. Die beiden entwickeln jedoch nach und nach Gefühle für einander und kommen schließlich zum Ende der Serie zusammen.

Michelle „Chelle“ Richardson

Michelle Richardson ist am Anfang der Serie in einer Beziehung mit Tony. Tony nimmt ihre Gefühle allerdings nicht ernst und benutzt sie nur als gut aussehende Freundin. Nachdem Michelle erfahren hat, dass Tony sie betrügt, trennt sie sich von ihm. Nach der Trennung kommt Michelle ihrem ehemaligen besten Freund Stanley, den sie bereits seit ihrer Kindheit kannte, wieder näher. Zum Serienende entscheidet sie sich für Stanley und erkennt, was das Beste für sie ist. Michelle ist sehr intelligent und gefühlvoll, was sie jedoch nur wenig zeigt.

Daisy Valero

Daisy Valero ist eine hilfsbereite Person und kümmert sich oft um die Probleme ihrer Freunde. Sie lebt zusammen mit ihrem Vater und ihrer Schwester in einem Appartement, ihre Mutter hat sie verlassen. Sie ist eine sehr begabte Trompeterin und träumt davon eines Tages berühmt zu werden. Sie kommt zum Ende der Serie mit Abbud zusammen.

Eura Snyder

Eura Snyder ist Tonys jüngere Schwester und spricht nicht. Tony hilft ihr oft unbemerkt ins Haus zu schleichen oder dieses zu verlassen. Erst zum Serienfinale beginnt sie zu sprechen.

Änderungen zur britischen Version[Bearbeiten]

Abgesehen davon, dass sämtliche Nachnamen sowie einige Vornamen der Figuren geändert wurden, sind die Charaktere der amerikanischen Version beinahe identisch mit der britischen Version. Die einzige Figur, welche ohne Abänderung übernommen wurde, ist Michelle Richardson. Die größte Veränderung ist der Charakter Tea Marvelli, eine lesbische Cheerleaderin, die den homosexuellen Jungen namens Maxie Oliver aus der britischen Version ersetzt.[4]

Nachfolgend sind sämtliche Änderungen der Hauptfiguren aufgelistet:

  • Tony Stonem aus der britischen Version wurde in Tony Snyder geändert
  • Maxxie Oliver aus der britischen Version wurde in Tea Marvelli geändert
  • Chris Miles aus der britischen Version wurde in Chris Collins geändert
  • Cassie Ainsworth aus der britischen Version wurde in Cadie Campbell geändert
  • Sid Jenkins aus der britischen Version wurde in Stanley Lucerne geändert
  • Anwar Kharral aus der britischen Version wurde in Abbud Siddiqui geändert
  • Jal Fazer aus der britischen Version wurde in Daisy Valero geändert
  • Effy Stonem aus der britischen Version wurde in Eura Snyder geändert

Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronfassung entstand unter der Leitung von Boris Tessmann beim Berliner Unternehmen Antares Film GmbH.[5]

Rolle Schauspieler Deutscher Synchronsprecher[5]
Tony Snyder James Newman David Turba
Tea Marvelli Sofia Black-D’Elia Rubina Kuraoka
Chris Collins Jesse Carere Maximilian Artajo
Cadie Campbell Britne Oldford Luisa Wietzorek
Stanley Lucerne Daniel Flaherty Wilhelm-Rafael Garth
Abbud Siddiqui Ron Mustafa Christian Zeiger
Michelle Richardson Rachel Thevenard Kristina Tietz
Daisy Valero Camille Cresencia-Mills Lydia Morgenstern
Eura Snyder Eleanor Zichy
Tina Nolan Anastasia Phillips Sonja Spuhl
Canadian Dave David Reale Marius Clarén
Betty Nardone Blaine Morris Mia Diekow

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Tabellarische Übersicht der Auszeichnungen und Nominierungen
Jahr Auszeichnung Für Kategorie Resultat
2011 Gemini Award[6] Skins Best Dramatic Series Nominiert

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Amos Barshad: The Dirt on ‚Skins‘ (Englisch) In: nymag.com. New York. 7. Januar 2011. Abgerufen am 18. Juli 2013.
  2. James Hibberd: MTV cancels controversial ‚Skins‘ (Englisch) In: ew.com. Entertainment Weekly. 9. Juni 2011. Abgerufen am 19. Juli 2013.
  3. Tom Ayres: ‚Skins‘ US axed by MTV after one season (Englisch) In: digitalspy.co.uk. Digital Spy. 9. Juni 2011. Abgerufen am 19. Juli 2013.
  4. Amos Barshad: Lost in Translation? (Englisch) In: nymag.com. New York. 9. Januar 2011. Abgerufen am 19. Juli 2013.
  5. a b Skins (US) in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 19. Juli 2013.
  6. New series scoop Gemini nominations (Englisch) In: cbc.ca. CBC. 3. August 2011. Abgerufen am 18. Juli 2013.