Skisprung-Weltcup 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skispringen Weltcup 2014/2015 FIS.svg
Disziplin Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup
Nationenwertung
Skiflug-Wertung
Vierschanzentournee OsterreichÖsterreich Stefan Kraft
Wettbewerbe
Austragungsorte 21 8
Einzelwettbewerbe 32 14
Teamwettbewerbe 5
Abgesagt 3 (davon nachgeholt: 2)
Abgebrochen 1 (davon nachgeholt: 1) 1 (davon nachgeholt: 0)
<<< 2013/14 2015/16 >>>

Der Skisprung-Weltcup 2014/2015 ist die wichtigste vom Weltskiverband FIS ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Weltcup bei den Männern wird vom 22. November 2014 bis zum 22. März 2015 ausgetragen und umfasst 32 Einzel- sowie fünf Teamwettbewerbe, von denen 33 in Europa und vier in Asien stattfinden. Bei den Damen wird er vom 5. Dezember 2014 bis zum 13. März 2015 ausgetragen und umfasst 14 Einzelwettbewerbe, von denen zehn in Europa und vier in Asien stattfinden.

Herren[Bearbeiten]

Weltcup-Übersicht[Bearbeiten]

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
22.11.2014 DeutschlandDeutschland Klingenthal Vogtland Arena HS140 Team
Nacht
DeutschlandDeutschland Deutschland
Markus Eisenbichler
Richard Freitag
Andreas Wellinger
Severin Freund
JapanJapan Japan
Reruhi Shimizu
Daiki Itō
Noriaki Kasai
Taku Takeuchi
NorwegenNorwegen Norwegen
Rune Velta
Anders Jacobsen
Anders Fannemel
Anders Bardal
23.11.2014 TschechienTschechien Roman Koudelka OsterreichÖsterreich Stefan Kraft DeutschlandDeutschland Andreas Wellinger
28.11.2014 FinnlandFinnland Kuusamo Rukatunturi-Schanze HS142 Nacht SchweizSchweiz Simon Ammann JapanJapan Daiki Itō JapanJapan Noriaki Kasai
29.11.2014 Nacht SchweizSchweiz Simon Ammann
JapanJapan Noriaki Kasai
DeutschlandDeutschland Severin Freund
06.12.2014 NorwegenNorwegen Lillehammer Lysgårds-Schanze HS138 Nacht OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer NorwegenNorwegen Anders Fannemel OsterreichÖsterreich Michael Hayböck
07.12.2014 1 TschechienTschechien Roman Koudelka SlowenienSlowenien Peter Prevc OsterreichÖsterreich Michael Hayböck
13.12.2014 RusslandRussland Nischni Tagil Tramplin Stork HS134 Nacht NorwegenNorwegen Anders Fannemel OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer DeutschlandDeutschland Severin Freund
14.12.2014 Nacht2 DeutschlandDeutschland Severin Freund NorwegenNorwegen Anders Fannemel OsterreichÖsterreich Stefan Kraft
20.12.2014 SchweizSchweiz Engelberg Gross-Titlis-Schanze HS137 DeutschlandDeutschland Richard Freitag TschechienTschechien Roman Koudelka SlowenienSlowenien Jernej Damjan
OsterreichÖsterreich Michael Hayböck
21.12.2014 TschechienTschechien Roman Koudelka SchweizSchweiz Simon Ammann OsterreichÖsterreich Michael Hayböck
63. Vierschanzentournee
28.12.2014 DeutschlandDeutschland Oberstdorf Schattenbergschanze HS137 Nacht Wettbewerb wegen starkem Wind und Schneefall abgebrochen
29.12.2014 Nacht3 OsterreichÖsterreich Stefan Kraft OsterreichÖsterreich Michael Hayböck SlowenienSlowenien Peter Prevc
01.01.2015 DeutschlandDeutschland Garmisch-Partenkirchen Große Olympiaschanze HS140 NorwegenNorwegen Anders Jacobsen SchweizSchweiz Simon Ammann SlowenienSlowenien Peter Prevc
04.01.2015 OsterreichÖsterreich Innsbruck Bergiselschanze HS130 DeutschlandDeutschland Richard Freitag OsterreichÖsterreich Stefan Kraft SchweizSchweiz Simon Ammann
JapanJapan Noriaki Kasai
06.01.2015 OsterreichÖsterreich Bischofshofen Paul-Ausserleitner-Schanze HS140 Nacht OsterreichÖsterreich Michael Hayböck JapanJapan Noriaki Kasai OsterreichÖsterreich Stefan Kraft
Tournee-Gesamtwertung: OsterreichÖsterreich Stefan Kraft OsterreichÖsterreich Michael Hayböck SlowenienSlowenien Peter Prevc
10.01.2015 OsterreichÖsterreich Bad Mitterndorf/Tauplitz Kulm HS225 Skifliegen DeutschlandDeutschland Severin Freund OsterreichÖsterreich Stefan Kraft SlowenienSlowenien Jurij Tepeš
11.01.2015 Skifliegen Wettbewerb wegen starkem Wind abgesagt
15.01.2015 PolenPolen Wisła Malinka HS134 Nacht1 OsterreichÖsterreich Stefan Kraft SlowenienSlowenien Peter Prevc DeutschlandDeutschland Severin Freund
17.01.2015 PolenPolen Zakopane Wielka Krokiew HS134 Team
Nacht
DeutschlandDeutschland Deutschland
Michael Neumayer
Marinus Kraus
Richard Freitag
Severin Freund
OsterreichÖsterreich Österreich
Michael Hayböck
Gregor Schlierenzauer
Thomas Diethart
Stefan Kraft
SlowenienSlowenien Slowenien
Jurij Tepeš
Nejc Dežman
Jernej Damjan
Peter Prevc
18.01.2015 PolenPolen Kamil Stoch OsterreichÖsterreich Stefan Kraft DeutschlandDeutschland Severin Freund
24.01.2015 JapanJapan Sapporo Ōkurayama-Schanze HS134 Nacht SlowenienSlowenien Peter Prevc OsterreichÖsterreich Stefan Kraft TschechienTschechien Roman Koudelka
25.01.2015 TschechienTschechien Roman Koudelka PolenPolen Kamil Stoch SlowenienSlowenien Peter Prevc
30.01.2015 DeutschlandDeutschland Willingen Mühlenkopfschanze HS145 Nacht PolenPolen Kamil Stoch SlowenienSlowenien Peter Prevc DeutschlandDeutschland Severin Freund
31.01.2015 Team
Nacht
SlowenienSlowenien Slowenien
Jurij Tepeš
Nejc Dežman
Jernej Damjan
Peter Prevc
DeutschlandDeutschland Deutschland
Markus Eisenbichler
Marinus Kraus
Richard Freitag
Severin Freund
NorwegenNorwegen Norwegen
Tom Hilde
Anders Jacobsen
Anders Fannemel
Rune Velta
01.02.2015 DeutschlandDeutschland Severin Freund NorwegenNorwegen Rune Velta TschechienTschechien Roman Koudelka
07.02.2015 TschechienTschechien Liberec Ještěd „A“ HS134 Nacht Wettbewerbe aus organisatorischen Gründen abgesagt
08.02.2015
07.02.2015 DeutschlandDeutschland Titisee-Neustadt Hochfirstschanze HS142 4 DeutschlandDeutschland Severin Freund OsterreichÖsterreich Stefan Kraft SlowenienSlowenien Peter Prevc
08.02.2015 4 NorwegenNorwegen Anders Fannemel PolenPolen Kamil Stoch TschechienTschechien Roman Koudelka
14.02.2015 NorwegenNorwegen Vikersund Vikersundbakken HS225 Skifliegen
Nacht
SlowenienSlowenien Peter Prevc NorwegenNorwegen Anders Fannemel JapanJapan Noriaki Kasai
15.02.2015 Skifliegen DeutschlandDeutschland Severin Freund NorwegenNorwegen Anders Fannemel NorwegenNorwegen Johann André Forfang
18. Februar bis 1. März 2015 Nordische Skiweltmeisterschaft 2015 in SchwedenSchweden Falun
07.03.2015 FinnlandFinnland Lahti Salpausselkä-Schanze HS130 Team
Nacht
08.03.2015
10.03.2015 FinnlandFinnland Kuopio Puijo-Schanze HS127 Nacht
12.03.2015 NorwegenNorwegen Trondheim Granåsen HS138 Nacht
14.03.2015 NorwegenNorwegen Oslo Holmenkollbakken HS134 Nacht
15.03.2015
20.03.2015 SlowenienSlowenien Planica Letalnica bratov Gorišek HS225 Skifliegen
21.03.2015 Skifliegen
Team
22.03.2015 Skifliegen
1 Wegen starkem Wind wurde nur ein Durchgang ausgetragen.
2 Wegen starkem Wind wurde während des zweiten Durchgangs abgebrochen.
3 Ersatz für den abgebrochenen Wettbewerb vom Vortag.
4 Ersatz für die abgesagten Wettbewerbe in Liberec.

Wertungen[Bearbeiten]

Gesamtweltcup
Stand nach 24 von 31 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. SlowenienSlowenien Peter Prevc 1265
02. OsterreichÖsterreich Stefan Kraft 1208
03. DeutschlandDeutschland Severin Freund 1163
04. NorwegenNorwegen Anders Fannemel 1058
05. TschechienTschechien Roman Koudelka 1021
06. OsterreichÖsterreich Michael Hayböck 944
07. JapanJapan Noriaki Kasai 839
08. PolenPolen Kamil Stoch 616
09. OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer 588
10. NorwegenNorwegen Rune Velta 581
11. SchweizSchweiz Simon Ammann 556
12. DeutschlandDeutschland Richard Freitag 546
13. SlowenienSlowenien Jernej Damjan 476
14. DeutschlandDeutschland Markus Eisenbichler 449
15. JapanJapan Daiki Itō 440
16. NorwegenNorwegen Anders Jacobsen 366
17. DeutschlandDeutschland Marinus Kraus 327
18. PolenPolen Piotr Żyła 326
19. DeutschlandDeutschland Michael Neumayer 313
20. SlowenienSlowenien Jurij Tepeš 283
21. NorwegenNorwegen Anders Bardal 257
22. JapanJapan Taku Takeuchi 240
23. NorwegenNorwegen Johann André Forfang 220
24. SlowenienSlowenien Matjaž Pungertar 202
25. SlowenienSlowenien Nejc Dežman 178
26. OsterreichÖsterreich Andreas Kofler 173
27. SlowenienSlowenien Robert Kranjec 157
28. FinnlandFinnland Lauri Asikainen 152
29. RusslandRussland Dmitri Wassiljew 141
Rang Name Punkte
30. NorwegenNorwegen Phillip Sjøen 124
31. DeutschlandDeutschland Stephan Leyhe 120
32. NorwegenNorwegen Tom Hilde 118
33. FrankreichFrankreich Vincent Descombes Sevoie 117
34. SchweizSchweiz Gregor Deschwanden 112
35. NorwegenNorwegen Andreas Stjernen 105
36. OsterreichÖsterreich Manuel Poppinger 100
37. FinnlandFinnland Jarkko Määttä 098
TschechienTschechien Jan Matura 098
39. NorwegenNorwegen Daniel-André Tande 081
40. NorwegenNorwegen Kenneth Gangnes 078
DeutschlandDeutschland Andreas Wellinger 078
42. RusslandRussland Wladislaw Bojarinzew 077
43. OsterreichÖsterreich Manuel Fettner 075
PolenPolen Aleksander Zniszczoł 075
45. OsterreichÖsterreich Thomas Diethart 071
46. JapanJapan Junshirō Kobayashi 057
47. PolenPolen Jan Ziobro 052
48. JapanJapan Kento Sakuyama 049
49. ItalienItalien Davide Bresadola 048
50. JapanJapan Shōhei Tochimoto 045
51. DeutschlandDeutschland Andreas Wank 040
52. PolenPolen Dawid Kubacki 035
FinnlandFinnland Ville Larinto 035
PolenPolen Klemens Murańka 035
55. SlowenienSlowenien Anže Lanišek 023
56. TschechienTschechien Jakub Janda 022
Rang Name Punkte
57. RusslandRussland Ilmir Chasetdinow 020
58. TschechienTschechien Antonín Hájek 019
FinnlandFinnland Sami Niemi 019
60. FinnlandFinnland Anssi Koivuranta 018
61. PolenPolen Maciej Kot 017
RusslandRussland Michail Maximotschkin 017
63. SchweizSchweiz Killian Peier 015
64. NorwegenNorwegen Joachim Hauer 014
65. FrankreichFrankreich Ronan Lamy Chappuis 011
DeutschlandDeutschland Daniel Wenig 011
OsterreichÖsterreich Ulrich Wohlgenannt 011
68. SlowenienSlowenien Anže Semenič 009
69. OsterreichÖsterreich Wolfgang Loitzl 008
70. SlowenienSlowenien Tomaž Naglič 006
71. DeutschlandDeutschland Karl Geiger 005
NorwegenNorwegen Robert Johansson 005
SlowenienSlowenien Rok Justin 005
74. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Alexander 004
TschechienTschechien Lukáš Hlava 004
PolenPolen Stefan Hula 004
NorwegenNorwegen Ole Marius Ingvaldsen 004
BulgarienBulgarien Wladimir Sografski 004
79. FinnlandFinnland Janne Ahonen 003
80. JapanJapan Kenshirō Itō 002
DeutschlandDeutschland Pius Paschke 002
82. OsterreichÖsterreich Simon Greiderer 001
FinnlandFinnland Harri Olli 001
RusslandRussland Alexei Romaschow 001
Nationenwertung
Stand nach 27 von 36 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. DeutschlandDeutschland Deutschland 4204
02. NorwegenNorwegen Norwegen 3861
03. OsterreichÖsterreich Österreich 3779
04. SlowenienSlowenien Slowenien 3504
05. JapanJapan Japan 2422
06. TschechienTschechien Tschechien 1564
07. PolenPolen Polen 1360
08. SchweizSchweiz Schweiz 0783
09. FinnlandFinnland Finnland 0576
10. RusslandRussland Russland 0406
11. FrankreichFrankreich Frankreich 0128
12. ItalienItalien Italien 0098
13. BulgarienBulgarien Bulgarien 0004
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0004

Karriereenden[Bearbeiten]

Während der Saison:

Damen[Bearbeiten]

Weltcup-Übersicht[Bearbeiten]

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Siegerin Zweite Dritte
05.12.2014 NorwegenNorwegen Lillehammer Lysgårds-Schanze HS100 Nacht SlowenienSlowenien Špela Rogelj OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz JapanJapan Sara Takanashi
10.01.2015 JapanJapan Sapporo Miyanomori-Schanze HS100 JapanJapan Sara Takanashi OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz SlowenienSlowenien Špela Rogelj
11.01.2015 JapanJapan Sara Takanashi DeutschlandDeutschland Carina Vogt OsterreichÖsterreich Chiara Hölzl
17.01.2015 JapanJapan Yamagata Zaō-Schanze HS100 Wettbewerb wegen starkem Wind abgebrochen
18.01.2015 1 Wettbewerb wegen starkem Wind abgesagt
2 DeutschlandDeutschland Carina Vogt RusslandRussland Irina Awwakumowa SlowenienSlowenien Špela Rogelj
24.01.2015 DeutschlandDeutschland Oberstdorf Schattenbergschanze HS106 OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz DeutschlandDeutschland Carina Vogt JapanJapan Sara Takanashi
25.01.2015 OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz DeutschlandDeutschland Carina Vogt KanadaKanada Taylor Henrich
31.01.2015 OsterreichÖsterreich Hinzenbach Aigner-Schanze HS94 OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz DeutschlandDeutschland Carina Vogt JapanJapan Sara Takanashi
01.02.2015 DeutschlandDeutschland Carina Vogt OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz SlowenienSlowenien Špela Rogelj
07.02.2015 RumänienRumänien Râșnov Trambulina Valea Cărbunării HS100 OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz JapanJapan Sara Takanashi NorwegenNorwegen Maren Lundby
08.02.2015 3 JapanJapan Sara Takanashi Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nita Englund OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz
14.02.2015 SlowenienSlowenien Ljubno Logarska Dalina HS95 JapanJapan Sara Takanashi OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Hendrickson
15.02.2015 OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz
JapanJapan Sara Takanashi
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Hendrickson
18. Februar bis 1. März 2015 Nordische Skiweltmeisterschaft 2015 in SchwedenSchweden Falun
13.03.2015 NorwegenNorwegen Oslo Holmenkollbakken HS134
1 Ersatz für den abgebrochenen Wettbewerb vom Vortag.
2 Wegen starkem Wind wurde während des zweiten Durchgangs abgebrochen.
3 Wegen starkem Wind wurde nur ein Durchgang ausgetragen.

Wertungen[Bearbeiten]

Gesamtweltcup
Stand nach 12 von 13 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko-Stolz 962
02. JapanJapan Sara Takanashi 873
03. DeutschlandDeutschland Carina Vogt 622
04. SlowenienSlowenien Špela Rogelj 549
05. JapanJapan Yūki Itō 398
06. OsterreichÖsterreich Eva Pinkelnig 382
07. SlowenienSlowenien Maja Vtič 378
08. OsterreichÖsterreich Jacqueline Seifriedsberger 352
09. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nita Englund 324
10. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Hendrickson 319
11. RusslandRussland Irina Awwakumowa 293
12. NorwegenNorwegen Line Jahr 290
13. DeutschlandDeutschland Katharina Althaus 288
14. NorwegenNorwegen Maren Lundby 269
15. DeutschlandDeutschland Juliane Seyfarth 215
16. OsterreichÖsterreich Chiara Hölzl 185
17. KanadaKanada Taylor Henrich 170
Rang Name Punkte
18. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Jerome 144
19. RusslandRussland Sofja Tichonowa 141
20. FrankreichFrankreich Julia Clair 137
SlowenienSlowenien Eva Logar 137
22. FrankreichFrankreich Coline Mattel 124
23. DeutschlandDeutschland Ulrike Gräßler 112
24. JapanJapan Kaori Iwabuchi 099
JapanJapan Yūka Setō 099
26. SlowenienSlowenien Katja Požun 095
27. FinnlandFinnland Julia Kykkänen 092
28. SlowenienSlowenien Urša Bogataj 085
29. FrankreichFrankreich Léa Lemare 074
30. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tara Geraghty-Moats 070
31. DeutschlandDeutschland Gianina Ernst 069
32. DeutschlandDeutschland Anna Häfele 042
33. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Abby Hughes 041
Rang Name Punkte
34. DeutschlandDeutschland Svenja Würth 039
35. NorwegenNorwegen Gyda Enger 033
36. ItalienItalien Evelyn Insam 029
37. ItalienItalien Elena Runggaldier 023
38. NorwegenNorwegen Anette Sagen 022
39. RusslandRussland Alexandra Kustowa 017
40. JapanJapan Yurina Yamada 016
41. DeutschlandDeutschland Pauline Heßler 011
42. JapanJapan Yuka Kobayashi 009
43. RusslandRussland Anastassija Gladyschewa 004
JapanJapan Misaki Shigeno 004
SchweizSchweiz Sabrina Windmüller 004
46. TschechienTschechien Michaela Doleželová 002
DeutschlandDeutschland Henriette Kraus 002
48. DeutschlandDeutschland Anna Rupprecht 001
JapanJapan Ayumi Watase 001
Nationenwertung
Stand nach 12 von 13 Wettbewerben
Rang Name Punkte
01. OsterreichÖsterreich Österreich 1881
02. JapanJapan Japan 1499
03. DeutschlandDeutschland Deutschland 1401
04. SlowenienSlowenien Slowenien 1244
05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 898
06. NorwegenNorwegen Norwegen 614
07. RusslandRussland Russland 455
08. FrankreichFrankreich Frankreich 335
09. KanadaKanada Kanada 170
10. FinnlandFinnland Finnland 092
11. ItalienItalien Italien 052
12. SchweizSchweiz Schweiz 004
13. TschechienTschechien Tschechien 002

Karriereenden[Bearbeiten]

Vor der Saison:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Weltcup Männer

Weltcup Frauen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wolfgang Loitzl beendet Karriere. skispringen-news.de, 10. Januar 2015, abgerufen am 10. Januar 2015.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAlexandra Pretorius beendet ihre Karriere. berkutschi.com, 23. Oktober 2014, abgerufen am 20. November 2014.