Skordalia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skordalia salsa greca allaglio (3953414428).jpg

Skordalia (griechisch σκορδαλιά skɔrðaˈlʲa ‚Knoblauchcreme‘ Zusammensetzung aus σκόρδο und αλιάδα von italienisch agliata)[1] ist ein Dip oder Vorspeise der griechischen Küche.

Es handelt sich um ein Püree aus eingeweichtem und ausgedrücktem Weißbrot oder gekochten, zerdrückten Kartoffeln mit Knoblauch, Olivenöl und Zitronensaft. Der Masse können auch gehackte Walnüsse oder Mandeln hinzugefügt werden.

Skordalia wird zu paniertem Bakaliaros[2] oder zu gebratenem Gemüse und Roter Bete serviert.

Literatur[Bearbeiten]

  • Marianthi Milona (Verf.); Werner Stapelfeldt (Hrsg.): Griechenland. Griechische Spezialitäten. Könemann Verlag, Köln 2001, ISBN 3-8290-7422-0, S. 85.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Γεώργιος Μπαμπινιώτης (Georgios Babiniotis): Λεξικό της Νέας Ελληνικής Γλώσσας (Lexikon der Neugriechischen Sprache). Β' Έκδοση Auflage. Κέντρο Λεξικολογίας, 2005, ISBN 960-86190-1-7, S. 1612.
  2. Milona 2001, Seite 55