Skyflash

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skyflash

Tornado mit vier Skyflash Raketen
Tornado mit vier Skyflash Raketen

Allgemeine Angaben
Typ: Luft-Luft-Lenkwaffe
NATO-Bezeichnung: Skyflash
Herkunftsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: British Aerospace
Entwicklung: 1972
Indienststellung: 1978
Einsatzzeit: 1978-2006
Technische Daten
Länge: 3,66 m
Durchmesser: 203 mm
Gefechtsgewicht: 195 kg
Spannweite: 1.020 mm
Antrieb: Feststoffrakete
Geschwindigkeit: Mach 3,8-4
Reichweite: 45 km
Ausstattung
Lenkung: Trägheitsnavigation
Zielortung: aktive Radarzielsuche (SARH)
Gefechtskopf: 39,5 kg Continuous Rod
Zünder: Aufschlagzünder & Annäherungszünder
Listen zum Thema

Die Skyflash war eine Luft-Luft-Rakete aus den 1980er-Jahren, die von British Aerospace für die Royal Air Force entwickelt wurde.

Die Skyflash war allwetterfähig und konnte gegen schnelle Tiefflieger eingesetzt werden. Sie wurde aus der US-amerikanischen AIM-7C entwickelt, war aber weniger störanfällig sowie schneller und hatte eine größere Reichweite. Die Skyflash wurde durch die AIM-120 AMRAAM ersetzt.

Trägerflugzeuge[Bearbeiten]

Verbreitung[Bearbeiten]