Slaughterhouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Slaughterhouse (Begriffsklärung) aufgeführt.

Slaughterhouse (dt. Schlachthaus) ist eine US-amerikanische Rap-Gruppe, die aus Joe Budden, Crooked I, Joell Ortiz und Royce da 5′9″ besteht. Seit Anfang 2011 steht sie bei Eminems Label Shady Records unter Vertrag.

Werdegang[Bearbeiten]

Die Gruppe entstand, als Crooked I, Joell Ortiz und Royce da 5′9″ gemeinsam als Gastkünstler auf dem Musikstück Slaughterhouse auf Joe Buddens Album Halfway House auftraten. Im November 2008 gaben die Mitglieder schließlich offiziell bekannt, dass sie unter dem Namen des Liedes eine Gruppe bildeten und veröffentlichten in der Folge mehrere Songs, die zum kostenfreien Download im Internet bereitgestellt wurden. Daraufhin wurden sie im Mai 2009 von E1 Music, für die Veröffentlichung ihres Debütalbums, unter Vertrag genommen. Zunächst sollte dieses am 7. Juli 2009 erscheinen, jedoch erschien zunächst am 12. Juli desselben Jahres das Video zur ersten Single The One, die von DJ Khalil produziert wurde und dessen Band The New Royales featured. Das dazugehörige Album Slaughterhouse wurde schließlich am 11. August 2009 in den Vereinigten Staaten und am 14. August 2009 in Deutschland auf den Markt gebracht. In den USA erreichte es Platz 2 der Rap-Album-Charts und Platz 25 der Verkaufscharts. Im Jahr 2010 war die Gruppe auf dem Album Recovery des US-Rappers Eminem bei dem Bonus-Song Session One zu hören, in dem Eminem Crooked I, Joell Ortiz, Joe Budden und Royce als neue Mitglieder seines Labels Shady Records vorstellt. Außerdem waren sie auf dem Track Loud Noises des Albums Hell: The Sequel von Bad Meets Evil vertreten, das am 13. Juni 2011 erschien. In Zusammenarbeit mit Eminem als Executive Producer entstand das zweite Studioalbum Welcome to: Our House, das am 27. August 2012 veröffentlicht wurde.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2009 Slaughterhouse 25
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. August 2009
2012 Welcome to: Our House 76
(1 Wo.)
33
(1 Wo.)
2
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. August 2012

Kollaborationsalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[2] Anmerkung
DE AT CH UK US
2014 Shady XV 8
(… Wo.)
13
(… Wo.)
7
(… Wo.)
5
(… Wo.)
3
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. November 2014
Sampler des Labels Shady Records

EPs[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2011 Slaughterhouse (EP) 147
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Februar 2011

Mixtapes[Bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkungen
2012 On the House Erstveröffentlichung: 19. August 2012
2014 House Rules Erstveröffentlichung: 21. Mai 2014

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2012 Throw That
Welcome to: Our House
98
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. August 2012
(feat. Eminem)
  • 2009: The One (feat. The New Royales)
  • 2009: Microphone
  • 2012: Hammer Dance
  • 2012: My Life (feat. Cee-Lo Green)
  • 2012: Throw It Away (feat. Swizz Beatz)
  • 2012: Goodbye
  • 2014: Y’all Ready Know

Quellen[Bearbeiten]

  1. Neues Album Welcome to: Our House
  2. a b c d Chartquellen: CH UK US

Weblinks[Bearbeiten]