Sligo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sligo
Sligeach
Sligo
Sligo (Irland)
Red pog.svg
Koordinaten 54° 16′ 0″ N, 8° 29′ 0″ W54.2667-8.4833Koordinaten: 54° 16′ 0″ N, 8° 29′ 0″ W
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Connacht
Grafschaft Sligo
Höhe 13 m
Fläche 12,9 km²
Einwohner 19.452 (2011)
Dichte 1507,9 Ew./km²
Telefonvorwahl +353 / 71
Webseite www.sligoborough.ie (englisch)
Sligo in der Abenddämmerung
Sligo in der Abenddämmerung
Luftbild von Sligo
Kreuzgang der Abtei
Benbulben,Sligo

Sligo [ˈslaɪɡoʊ] (irisch: Sligeach [ˈɕlʲɪɟəx]) ist die Hauptstadt der irischen Grafschaft County Sligo und liegt am Garavogue River in der Provinz Connaught. Der irische Name bedeutet übersetzt „Platz der Muscheln“, da die Küste vor Sligo bekannt war für ihre reichen Vorkommen an Schalentieren (Culleenamore Middens). Die Stadt hat 17.547 Einwohner (Stand 2011).

Sligo ist die größte Stadt im Nordwesten der Republik Irland und ein Verkehrsknotenpunkt, unter anderem nach Nordirland und ins County Donegal. Außerdem ist sie Bischofssitz des römisch-katholischen Bistums Elphin.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde durch die Wikinger gegründet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswert sind unter anderem Calry Church und Sligo Cathedral, besonders aber die Ruine von Sligo Abbey, die von Maurice Fitz Gerald, dem Gründer der Stadt erbaut wurde. Sligo wird an der Peripherie umsäumt von zwei der literarisch bekanntesten Berge Irlands, dem Ben Bulben und dem Knocknarea, einem Tafelberg mit dem Grabhügel der mythischen Königin Medb. Zu Füßen des Knocknarea liegt Carrowmore, eine megalithische Nekropole mit Dolmen und Ganggräbern.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Die Stadt hat einen kleinen Flughafen mit lediglich regionaler Bedeutung in Strandhill.

Sligo hat ca. 150 Pubs und ist die zentrale Einkaufsstadt der Countys Sligo und Leitrim.

Sport[Bearbeiten]

Sligo beheimatet den dreifachen irischen Fußball-Meister und Pokalsieger Sligo Rovers, der momentan in der ersten irischen Liga spielt.

Medien[Bearbeiten]

In Sligo gibt es drei lokale Zeitungen. Der Sligo Weekender erscheint dienstags, während The Sligo Champion und die Sligo Post am Mittwoch erscheinen. Es gibt auch eine lokale Radiostation, Ocean FM. Die Studios befinden sich in Collooney (County Sligo), Donegal und Manorhamilton (County Leitrim). Ocean FM sendet in die Countys Donegal, Leitrim und Sligo.

Sligo in Bildern[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Sligo unterhält mit folgenden Städten Partnerschaften:

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sligo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Washington's 'Sister' Relationships