Slobodan Dubajić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Slobodan Dubajić (* 19. Februar 1963) ist ein ehemaliger serbischer Fußballspieler.

Der Abwehrspieler kam 1991 von Proleter Zrenjanin aus der ersten jugoslawischen Liga zum VfB Stuttgart und brachte es bis 1995 auf 116 Bundesligaeinsätze (sieben Tore). Der größte Erfolg seiner Karriere war der Gewinn der deutschen Meisterschaft 1992. Dabei war er ein wichtiger Leistungsträger der Stuttgarter Meistermannschaft, der in allen 38 Punktspielen in der Startelf stand und dabei nur zweimal ausgewechselt wurde.

In der Zeit beim VfB kam er auch zu seinem einzigen Einsatz für das jugoslawische Nationalteam: Bei einem Freundschaftsspiel gegen Brasilien am 23. Dezember 1994 (2:0 für Brasilien) stand er in der Aufstellung.

In der Saison 1996/97 folgte ein kurzes Gastspiel bei Zeytinburnuspor (vier Spiele, null Tore) in der türkischen Süper Lig. Anschließend wechselte Dubajić nach Japan, wo er für Brummell Sendai (ab 1999 Vegalta Sendai) 108 Spiele in der zweiten Division der J. League absolvierte (16 Tore). Dort beendete er 2000 auch seine Karriere.

Weblinks[Bearbeiten]