Sloughhouse AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sloughhouse AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 2006[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: California, Lodi AVA
Anerkannte Anbaufläche: 31.889 Hektar (78800 acre)[2]
Bestockte Anbaufläche: 2.833 Hektar (7000 acre)[2]
Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Zinfandel[2]

Sloughhouse AVA (anerkannt seit dem 17. Juli 2006) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Gebiet erstreckt sich über das Verwaltungsgebiet von Sacramento County. Die geschützte Herkunftsbezeichnung ist eine Subzone im nordöstlichen Teil der übergeordneten Lodi AVA. Innerhalb der Region von Lodi verfügt die Subzone Sloughhouse über das wärmste Klima, obwohl die Sloughhouse AVA mit 180 m ü. NN (590 ft) höher als die anderen Subzonen liegt. Durch die relative Höhenlage wird das Gebiet jedoch nur noch bedingt von den kühlenden Nebeln des Pazifik erreicht. Sloughhouse wird daher als Zone mit einem Übergangsklima zwischen dem sehr warmen Central Valley und der nahegelegenen Sierra Foothills AVA angesehen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.201 Sloughhouse." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 29. Januar 2008.
  2. a b c d Appellation America (2007). "Sloughhouse (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 29. Januar 2008.

Literatur[Bearbeiten]