Slow Club

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem britischen Duo. Für das österreichische Jazz-/Trip-Hop-Projekt siehe The Slow Club.
Slow Club
Charles Watson und Rebecca Taylor bei einem Auftritt in London am 24. September 2009.
Charles Watson und Rebecca Taylor bei einem Auftritt in London am 24. September 2009.
Allgemeine Informationen
Genre(s) Indie-Pop, Folk-Rock
Gründung 2006
Gründungsmitglieder
Charles Watson
Rebecca Taylor

Slow Club ist ein Musikduo aus Großbritannien, das 2006 gegründet wurde. Rebecca Taylor und Charles Watson stammen beide aus Sheffield und hatten zuvor gemeinsam in der Band The Lonely Hearts gespielt.

Die Musik der Band wird den Genres Twee und Antifolk zugerechnet und zeichnet sich durch akustische Arrangements mit mehrstimmigem Gesang und zahlreichen Perkussionselementen aus.

Die Band ist seit 2007 bei dem britischen Independent-Label Moshi Moshi Records unter Vertrag. Nach zahlreichen Single-Veröffentlichungen und Kollaborationen mit Labelkollegen wie Au Revoir Simone und Tilly and the Wall erschien 2009 das Debütalbum Yeah So. Ihr zweites Studioalbum Paradise erschien am 12. September 2011.[1]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Alben

  • Yeah So (2009)
  • Paradise (2011)

EPs

  • Let’s Fall Back in Love (2008)

Singles

  • Because We’re Dead (2006)
  • Me and You (2007)
  • Christmas TV (2008)
  • It Doesn’t Have to Be Beautiful (2009)
  • When I Go (2009)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Slow Club Paradise Review. BBC Music, 9. September 2011, abgerufen am 1. Dezember 2011 (englisch).