Smętowo Graniczne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Smętowo Graniczne
Wappen von Smętowo Graniczne
Smętowo Graniczne (Polen)
Smętowo Graniczne
Smętowo Graniczne
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Pommern
Landkreis: Starogard
Geographische Lage: 53° 45′ N, 18° 41′ O53.74518.684166666667Koordinaten: 53° 44′ 42″ N, 18° 41′ 3″ O
Einwohner: 3000 (2006)
Postleitzahl: 83-230
Telefonvorwahl: (+48) 58
Kfz-Kennzeichen: GST
Gemeinde
Gemeindeart: Landgemeinde
Gemeindegliederung: 12 Schulzenämter
Fläche: 86,12 km²
Einwohner: 5327
(31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 62 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2213112
Verwaltung (Stand: 2010)
Gemeindevorsteher: Zofia Kirszenstein
Adresse: ul. Dworcowa 10
83-230 Smętowo Graniczne
Webpräsenz: www.smetowograniczne.pl

Smętowo Graniczne (deutsch: Schmentau) ist ein Dorf und Sitz einer Landgemeinde in Polen. Der Ort liegt im Powiat Starogardzki der Wojewodschaft Pommern.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zur Landgemeinde Smętowo Graniczne gehören zwölf Ortsteile (deutsche Namen bis 1945)[2] mit einem Schulzenamt:

  • Bobrowiec (Lichtenthal)
  • Frąca (Fronza)
  • Kamionka (Adlig Kamionken)
  • Kopytkowo (Kopitkowo)
  • Kościelna Jania (Kirchenjahn)
  • Lalkowy (Lalkau)
  • Leśna Jania (Lesnian)
  • Luchowo
  • Rynkówka (Rinkowken)
  • Smętówko (Smentowken)
  • Smętowo Graniczne (Schmentau)
  • Stara Jania (Altjahn)

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

  • Czerwińsk
  • Grabowiec
  • Kornatka
  • Kulmaga
  • Rudawki (Rudolfshof)
  • Słuchacz
  • Smarzewo (Kriesfelde)
  • Stary Bobrowiec

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Annemarie von Auerswald (1876–1945), deutsche Schriftstellerin und Museumsleiterin
  • Kurt Feldt (1887–1970), deutscher Offizier, zuletzt General der Kavallerie während des Zweiten Weltkrieges

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2013. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), abgerufen am 10. Juli 2014.
  2. Das Genealogische Orts-Verzeichnis