Sminthopsis aitkeni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sminthopsis aitkeni
Systematik
Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
Überordnung: Australidelphia
Ordnung: Raubbeutlerartige (Dasyuromorphia)
Familie: Raubbeutler (Dasyuridae)
Gattung: Schmalfuß-Beutelmäuse (Sminthopsis)
Art: Sminthopsis aitkeni
Wissenschaftlicher Name
Sminthopsis aitkeni
Kitchener, Stoddart & Henry 1984
Verbreitungskarte von Sminthopsis aitkeni


Sminthopsis aitkeni, im Englischen unter dem Namen Kangaroo Island Dunnart („Känguru-Insel-Schmalfuß-Beutelmaus“) bekannt, ist eine Beutelsäugerart aus der Gattung der Schmalfuß-Beutelmäuse. Sie kommt nur auf der Känguru-Insel vor der Südküste Australiens vor, wo sie Wald- und Heidegebiete bewohnt.

Das Fell dieser Beutelmaus ist am Rücken dunkelgrau und am Bauch und im Gesicht hellgrau gefärbt. Sie erreicht eine Kopfrumpflänge von rund 86 Millimetern und eine Schwanzlänge von rund 100 Millimetern. Das Gewicht variiert zwischen 20 und 25 Gramm.

Über die Lebensweise ist nur wenig bekannt. Vermutlich ernährt sie sich von Insekten und anderen Kleintieren und pflanzt sich in der Trockenzeit zwischen September und Januar fort.

Diese Art ist das einzige Säugetier, das auf der Känguru-Insel endemisch ist. Aufgrund der Zerstörung ihres ohnehin bereits kleinen Lebensraums wird Sminthopsis aitkeni von der IUCN als stark gefährdet (endangered) gelistet.

Literatur[Bearbeiten]

  • P. Menkhorst, F. Knight: A field Guide to the Mammals of Australia. Oxford Press, 2001, ISBN 0-19-550870-X, S. 68.

Weblinks[Bearbeiten]