Smith & Wesson Model 29

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Smith & Wesson Model 29
Modell 29-6“
Modell 629DX-6,5“
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: Model 29
Entwickler/Hersteller: Smith and Wesson
Entwicklungsjahr: 1955
Herstellerland: USA
Waffenkategorie: Revolver
Ausstattung
Lauflänge: *4 in (102 mm)
  • 6 in (153 mm)
  • 6-1/2 in (165 mm)
  • 8-3/8 in (214 mm)
  • 10-5/8 in (270 mm) mm
Technische Daten
Kaliber: *.44 Magnum
Visier: 3-Dot
Ladeprinzip: 6 Schuss Zylinder
Listen zum Thema

Der Smith and Wesson Model 29 ist ein sechsschüssiger Double-Action-Revolver im Kaliber .44 Magnum, der von dem US-Hersteller Smith and Wesson produziert wird. Bekannt wurde er durch die Dirty Harry Filmreihe mit Clint Eastwood.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Modell 29 basiert auf dem N-Revolver-Rahmen und wurde im Jahr 1955 vorerst unter der Bezeichnung „Heavy Duty N-Frame .44 Magnum Hand Ejector“ vorgestellt, bis Smith and Wesson im Jahr 1957 die neue Nomenklatur mit zweistelligen Zahlen einführte. Der Revolver wurde vor allem von Waffenenthusiasten, einigen Polizeieinheiten und Jägern benutzt, bis Clint Eastwood die Waffe im Jahr 1971 im Film Dirty Harry als „the most powerful handgun in the world“ berühmt machte. Dies stimmt allerdings nur soweit, als dass damals die S&W 29 eine der leistungsstärksten Faustfeuerwaffen der Welt war. Heute reicht das Spektrum von Kalibern der Supermagnum-Klasse mit Patronen bzw. Ladungen wie .480 Ruger, .360 Dan Wesson Magnum, .460 Smith & Wesson Magnum, .500 Smith & Wesson Magnum und .500 Wyoming Express weit über den „Klassiker“ der .44 Magnum hinaus. In den späten 1990er Jahren stellte Smith & Wesson die Produktion vieler Revolvermodelle ein, darunter auch den „29er“. Im Jahr 2007 wurde die Waffe jedoch wieder ins Programm der "Classic Line" von Smith & Wesson aufgenommen und wird nun wieder gefertigt.

Varianten[Bearbeiten]

  • Das „Model 29“ war mit 4“, 5“, 6“, 6 1/2“, 8 3/8“ und später mit 10 5/8“ Lauflänge erhältlich.
  • Er wurde mit vernickelter oder brünierter Oberfläche produziert.
  • 1978 folgte der 629 in Stainless Steel Ausführung.
  • Mitte der 1990er kam die „Mountain Gun“ auf den Markt, eine Light-Version des 29er
  • Am 26. Januar 2006 stellte Smith & Wesson den „50th Anniversary Model 29“ vor.
  • Am 1. Januar 2007 gab S&W die Wiederaufnahme der Produktion in der „S&W Classic Line“ bekannt.
  • Bei der SHOT Show 2008 stellt S&W den „629 Stealth Hunter“ vor.

Weblinks[Bearbeiten]