Snaebjörn Galti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Snøbjørn Galte Holmsteinsson (Altnorwegisch: Snæbjörn Galti; * um 910; † um 978) war der erste Norweger, der Grönland betreten hat. Seine Fahrt fand im Jahre 978 statt.[1]

Nachdem Gunnbjörn Ulfsson auf einer Fahrt ungefähr am Anfang des 10. Jahrhunderts zufällig einige Inseln westlich von Island sichtete, führte Galte eine Gruppe an, die die Ostküste Grönlands besiedeln wollte. Der Versuch misslang jedoch und Galte wurde bei einem Streit umgebracht. Eine Saga über die Reise von Galte (Snæbjörn saga galti) ist verlorengegangen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Grönlands historiske mindesmærker. Band 3, Kjøbenhavn 1838, S. 74 (Digitalisat)
  2. History of Medieval Greenland