Sniper (Hip-Hop-Gruppe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
Du rire aux larmes
  FR 21 03.02.2001 (60 Wo.)
Gravé dans la roche
  FR 3 18.05.2003 (54 Wo.)
  CH 25 08.06.2003 (12 Wo.)
Trait pour trait
  FR 1 27.05.2006 (… Wo.)
  CH 13 04.06.2006 (… Wo.)
Singles
Pris pour cible
  FR 21 07.04.2001 (13 Wo.)
Quand on te dit
  FR 47 21.07.2001 (17 Wo.)
Du rire aux larmes
  FR 49 26.01.2002 (7 Wo.)
On s’en sort bien
  FR 97 20.07.2002 (3 Wo.)
Gravé dans la roche
  FR 5 27.04.2003 (29 Wo.)
  CH 29 18.05.2003 (14 Wo.)
Sans (re)pères
  FR 10 30.11.2003 (24 Wo.)
  CH 46 08.02.2004 (6 Wo.)
Bons moments (L'Skadrille feat. Sniper)
  FR 19 18.02.2006 (13 Wo.)
Trait pour trait
  FR 18 03.06.2006 (… Wo.)
  CH 65 16.07.2006 (1 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Sniper ist eine französische Hip-Hop-Gruppe aus Paris. Sie fand sich bereits 1997 in Francofolies de La Rochelle zusammen. Sie besteht aus den Rappern Tunisiano [1], Aketo [2] und Black Renega [3]. DJ der Gruppe ist DJ Boudj.

Die Gruppe ist in Frankreich sehr bekannt, jedoch umstritten durch ihre teilweise aggressiven Texte. 2004 wurde durch den damaligen französischen Innenminister Nicolas Sarkozy Anklage gegen die Gruppe erhoben. Sniper hatte in dem Lied "La France" davon gesungen, dass sie heiß wären "Minister und Faschos auszulöschen". Sarkozy erhob daher im Namen seines Ministeriums im April 2004 in Rouen Klage gegen Sniper wegen Gewaltverherrlichung und Aufruf zum Beamtenmord. Den Mitgliedern der Gruppe drohte fünf Jahre Haft und 45 000 Euro Buße. Am 25. August 2006 hat in zweiter Instanz das Appellationsgericht in Rouen die Gruppe freigesprochen. Das Album "Du rire aux larmes", auf dem die fraglichen Zeilen zu hören waren, wurde mittlerweile über 250.000 Mal verkauft.

Ihre größte Hit-Single war "Gravé dans la roche" (Platz 5 in Frankreich). Ihr höchstplatziertes Album ist ihr 2006er Werk '"Trait pour trait" (Platz 1 in Frankreich). Sie haben außerdem 2007 den Track Quoi qu’il arrive für den Film T4xi aufgenommen. Im Jahr 2007 brachte Aketo sein Soloalbum " Cracheur de venin" heraus, das einige featurings mit französischen Rappern wie Alkpote, Soprano, Salif, Seth Gueko, Sefyu, Six Coups Mc und L'Skadrille beinhaltet. Im Jahr 2008 veröffentlichte Tunisiano sein Soloalbum "Les Regard des Gens", welches sehr erfolgreich verkauft wird und auch in der deutschen Hip-Hop-Szene Anklang fand. Das Album unterscheidet sich zudem von den bisherigen Sniper Alben und verzichtet auf provokante Texte, desweilen sind auch sehr weltoffene Titel vorhanden wie "Citoyen du Monde (ft. Zaho)".

Diskographie[Bearbeiten]

  • „Du rire aux larmes“ (Vom Lachen zu den Tränen hin) (Januar 2001)
  • „Gravé dans la roche“ (In Fels eingraviert) (Mai 2003)
  • „Trait pour trait“ (Zug um Zug, Schritt für Schritt) (Mai 2006)
  • „C’est pas fini“ (Es ist nicht zu Ende) (2009)
  • „À toute épreuve“ (Unerschütterlich) (2011)

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Bachir Baccour, 19. Mai 1979
  2. Ryad Selmi, 1980
  3. Karl Apella, 5. Februar 1979

Weblinks[Bearbeiten]